Reaktion auf die Spotify-Debatte: Ted Nugent bezeichnet Neil Young als „Kiffer-Punk mit Vogelhirn“


von

Ted Nugent äußerte sich zu Neil Youngs Entscheidung, seine Musik von Spotify zu nehmen. Sowas sei, „bei allem Respekt“, einfach „nur dumm“.

Aufgrund der „Verbreitung von Fehlinformationen über die Corona-Impfung“ via Spotify ließ Neil Young seinen gesamten Katalog von der Streaming-Plattform entfernen. Der Musiker bezieht sich damit vorrangig auf den Podcast von Joe Rogan. Dessen Show„Joe Rogan Experience“ ist bekannt für des Verbreiten von Falschmeldungen über die Corona-Pandemie.

Anschließend folgten einige Musiker*innen Youngs Beispiel. So ließen unter anderem auch Joni Mitchell, Nils Lofgren, sowie die Mitglieder von Crosby, Stills, Nash & Young ihre Musik von Spotify entfernen.

Young ignoriert damit „Wahrheit, Logik, gesunden Menschenverstand und unbestreitbare Beweise“, findet Nugent

Den Spotify-Boykott kommentierte Nugent nun folgendermaßen: „Bloß wenn man in seinem Leben so viele bewusstseinsverändernde Chemikalien verwendet hat [wie Young], kann man einerseits stolz ‚Rockin‘ In The Free World‘ singen, und andererseits alle Beweise, welche Joe Rogans Aussagen unterstützen und auch alles, was ich gesagt habe, also alles was Wahrheit, Logik, gesunden Menschenverstand und unbestreitbare Beweise umfasst, ignorieren, und dann behaupten, dass wir die sind, die Fehlinformationen verbreiten, obwohl dieser Kiffer-Punk mit Vogelhirn in Wahrheit die Falschmeldungen liefert.“

Auch auf Mitchell kam Nugent dabei zu sprechen: „Jetzt macht Mitchell das gleiche, und auch hier kann ich nur sagen, Gott segne sie. Ich kann Folk überhaupt nicht ausstehen, aber ich weiß es gibt viele da draußen die Folk mögen und ich grüße sie und danke ihnen. Und ich schätze jede Musik, die Menschen glücklich macht und ihren amerikanischen Traum stärkt, oder welchen Traum sie auch immer haben mögen. Gibt es noch andere Träume? Ich glaube nicht. Der mexikanische Traum ist, verdammt noch mal raus aus dem Land und nach Amerika zu gehen.“

Bereits in der Vergangenheit machte Nugent durch seine kontroversen Aussagen auf sich aufmerksam. So postete er beispielsweise gemeinsam mit seiner Frau Shemane ein Video, in dem die beiden „institutionellen Rassismus“ als eine „Lüge“ bezeichneten. Außerdem nannte er Bruce Springsteen einen „Drecksack“, weil dieser „Kommunisten wie Biden und Obama“ unterstützt.