Logo Daheim Dabei Konzerte

19 Uhr: Max Raabe

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden
Blackout Tuesday

Record Store Day 2018: Alle Platten auf einen Blick

Am 21. April klingeln wieder die Kassen: Der Record Store Day geht in die nächste Runde. Mehr als 250 Plattenläden in Deutschland, Österreich und der Schweiz verkaufen exklusives Vinyl, LPs, Maxis, Singles und Boxsets.

In diesem Jahr gibt es limitierte Besonderheiten u.a. von David Bowie, Madonna, The Who, The Cure, Prince, ABBA, Rolling Stones, Taylor Swift und Ennio Morricone.

Welch ein Fest: Zum Record Store Day am 21. April erscheinen Bowie-Platten als Sonderedition.

Auch die Musikassette hat beim Record Store Day längst ein neues Zuhause gefunden. AC/CD präsentieren „Back In Black“ als 1:1 Neuauflage der damaligen MC, und auch Wu-Tang Clan bringen ihr „Enter The Wu-Tang (36 Chambers)“ Album auf – durchsichtiger – MC raus.

Zur vollständigen RSD-Liste geht es hier!

Michael Ochs Archives

Record Store Day 2020: Vinyl-Highlights der drei Termine

Der Record Store Day findet in diesem Jahr, wie viele andere Veranstaltungen, wegen der Corona-Krise in einer etwas anderen Form statt. Die Idee bleibt die selbe: die unabhängigen Stores zu unterstützen und zu stärken. Aber statt ein großes Event zu haben, wird es nun drei "RSD-Drops" in Form von Street Dates im August, September und Oktober geben. So haben die Läden genug Zeit, sich auf die besonderen Umstände einzustellen. Im vergangenen Monat haben die Organisatoren mit Künstlern, Labels, Vertrieben und Partnern zusammengearbeitet, um möglichst viele der begehrten Titel der ursprünglichen Release-Liste in die Plattenläden zu bekommen. Record Store Day 2020:…
Weiterlesen
Zur Startseite