ROLLING STONE-Ausgabe 07/2019 MIT EXKLUSIVER PHIL COLLINS 7-INCH SINGLE
Highlight: 10 berührende und kämpferische Songs über AIDS

Taron Egerton singt „Rocket Man“ von Elton John – erstes Video zum Soundtrack

„Taron Egerton ist Elton John“ – so steht es auf dem Filmplakat von „Rocketman“, der am 17. Mai in die Kinos kommt. Das ist keine Halbwahrheit, denn Hauptdarsteller Taron Egerton singt tatsächlich im Elton-John-Biopic. Und der gibt jetzt einen kleinen Vorgeschmack seiner Version des Titeltracks.

Das Video zu „Rocket Man“ wurde jetzt veröffentlicht und zeigt die erste Vocal-Performance des Schauspielers zum Soundtrack, der am 24. Mai über Interscope erscheint.

„Honky Chateau“ von Elton John hier bestellen

Wie Taron Egerton den Elton-John-Klassiker interpretiert, können Sie nachfolgend herausfinden:

Kooperation

Das Biopic „Rocketman“ erzählt von Elton Johns „Jahren als Wunderkind an der Royal Academy of Music bis hin zu seiner einflussreichen und dauerhaften, musikalischen Partnerschaft mit Bernie Taupin“.

Neben Taron Egerton als Elton John sind unter anderem Jamie Bell, Richard Madden und Bryce Dallas Howard im Film zu sehen.


Elton John: Darum ist „Rocketman“ wichtiger als „Bohemian Rhapsody“

„Rocketman“, der erste Spielfilm über das Leben von Elton John, wird das Kino verändern. Auch wenn dafür nur wenige Szenen nötig sind. Wie der „Hollywood Reporter“ meldet, soll das Biopic der erste Film eines Major-Filmstudios sein, das eine schwule Sexszene vollständig zeigt. Damit wird sich „Rocketman“ (Regie: Dexter Fletcher) deutlich von „Bohemian Rhapsody“ unterscheiden, das die sexuelle Identität von Freddie Mercury sehr zaghaft thematisierte und stattdessen eher die vielen Höhe- und wenigen Tiefpunkte in der Karriere von Queen thematisierte. Gleichwohl regnete es Preise für das Biopic über den britische Band und ihren exzentrischen Sänger. Und das Kassenergebnis dürfte lange Zeit…
Weiterlesen
Zur Startseite
Kooperation