Freiwillige Filmkontrolle


Zurück im Cockpit: Tom Cruise zeigt erstes Foto aus „Top Gun 2“


von

„Top Gun 2“ wird tatsächlich kommen! Jahrelang kursierten die Gerüchte in Hollywood, dass Tom Cruise noch einmal in die Haut von LT Pete „Maverick“ Mitchell schlüpfen würde. Doch erst vor kurzer Zeit verdichtete sich das Branchengeflüster zur Gewissheit. Am 11. Juli 2019 soll „Top Gun 2: Maverick“ in Deutschland anlaufen.

Tom Cruise setzte nun am Donnerstag ein erstes Foto vom Set auf Instagram ab. Natürlich ist der Schauspieler, der mit seiner „Top Gun“-Rolle zum Weltstar aufstieg, mit dabei, wenn es noch einmal in die Lüfte geht. Das war ja zunächst alles andere als sicher. Doch wie nun auf dem Foto zu sehen ist, scheint es für Cruise auch die sehnsuchtsvolle Rückkehr zu einer berauschenden Erfahrung zu sein. „Feel The Need“ ist dem Set-Schnappschuss noch als Slogan angefügt.

„Top Gun 2: Maverick“: Wer spielt mit?

Wer Tom Cruise auf seinem Flug in die Vergangenheit begleitet, ist derzeit allerdings noch völlig unklar. Regisseur Tony Scott nahm sich im Jahr 2012 das Leben. Val Kilmer drehte zuletzt eher anspruchsvolle Filme („Der Schneemann“) und Kelly McGillis arbeitet inzwischen als Betreuerin von Alkohol- und Drogensüchtigen in Bridgeton (New Jersey).

Regie bei „Top Gun 2“ führt nun Joseph Kosinski („No Way Out – Gegen die Flammen“). Der kennt sich mit Tom Cruise und seiner Ambition, alle Stunts möglichst selbst zu übernehmen, schon aus. Beide drehten 2013 den Actionkracher „Oblivion“.

Weiterlesen

🌇Bilder von "BBC-Umfrage: Die besten Filme des 21. Jahrhunderts" jetzt hier ansehen


Paul McCartney kostete „Wetten dass..?“-Moderator den Job

In seinem Buch „Wetten, dass... Erna kommt?!“ lässt Wolfgang Lippert seine Karriere als Entertainer Revue passieren. Natürlich spricht er darin, der Titel deutet es bereits an, über seine Zeit als Moderator bei „Wetten, dass..?“ und enthüllt, dass er wohl wegen Paul McCartney den Moderatoren-Job an den Nagel hängen musste. Nach nur neun Sendungen, die das ZDF zwischen 1992 und 1993 ausstrahlte, war damals bereits wieder Schluss für Lippert. Dazu trug seiner Meinung nach ein Vorfall bei, der sich am 23. Januar 1993 ereignete. In der Show tupfte der Moderator Paul McCartney mit einem Papiertaschentuch die schwitzende Stirn ab. Ein Moment…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €