Highlight: Kritik „The Walking Dead“-Ende: So grandios ist das Finale

„The Walking Dead“: So geht es nach dem voraussichtlichen Tod von Rick Grimes weiter

Ein Schock: Andrew Lincoln verlässt nach Season neun „The Walking Dead“. Damit verliert die Zombieserie ihre Hauptfigur. Das wird nicht ohne Folgen für die Zukunft des AMC-Formats bleiben. Rick weg, Carl tot, Glenn tot, Morgan zu „Fear The Walking Dead“ gewechselt.

Wie geht es weiter in „The Walking Dead“? Wir fassen zusammen, was wir wissen – und was sehr wahrscheinlich ist.

The Walking Dead: Rick Grimes stirbt

Nicht jeder Serien-Abgang ist automatisch mit dem Tod der Figur verbunden. Im Fall von Rick ist das jedoch sehr wahrscheinlich. Der Ex-Cop opferte sich stets für seine Gemeinschaft auf, er haut nicht einfach ab wie der Philosoph Morgan Jones. Rick ist kein Einzelgänger. Gerade der Tod seines Sohns Carl hat ihn zum Weitermachen verpflichtet.

Es ist ein trauriges Zeichen unserer heutigen Fernseh-Ära, dass man schon vor Beginn einer kommenden Staffel erfährt, wer überhaupt aussteigt – auslaufende Verträge werden, anders als noch zu den Cliffhanger-Zeiten von etwa „Dallas“, schnell öffentlich.

Wie stirbt Rick?

Drei Möglichkeiten: Rick stirbt durch einen Zombie, er begeht Suizid, oder ein anderer Mensch bringt ihn um. Suizid kann ausgeschlossen werden, es sei denn, Rick wurde vorher mit dem Untoten-Virus infiziert. Sind die AMC-Leute klug, begehen sie nicht den Fehler, den sie bei Carl machten – der wurde von einem Walker gebissen. Rick war damals verzweifelt und böse, aber wusste nicht, wohin mit seinen Gefühlen: sich bei einem Zombie zu rächen, ergibt ja keinen Sinn. Carl hätte durch Negans Hand sterben müssen, das wäre clever gewesen. Zorn deluxe wäre die Folge gewesen.

Rick muss von einem anderen Menschen umgebracht werden. Das würde Konfliktstoff bieten. Negan muss das machen, oder, härter noch, einer von Grimes‘ Freunden (leider unwahrscheinlich). Judith wird Vollwaise.

Wer wird neue Hauptfigur?

Berichten zufolge steht Norman Reedus in den Startlöchern. Sein Vertrag für Staffel neun soll ihm laut „Hollywood Reporter“ mehr als 20 Millionen Dollar einbringen. Er erhalte das Top-Billing und soll, nach Einstieg des neuen Showrunners Angela Kang, „die Serie neu erfinden.“

Stirbt auch Maggie?

Die Truppe aus Staffel eins und zwei bestünde dann nur noch aus drei Charakteren: Daryl, Carol und Maggie, dazu Michonne, ihren Kurzauftritt in der letzten Season-zwei-Folge mitgerechnet. Bekannt ist, dass auch Lauren Cohan gehen wird (sie wechselt zur ABC-Serie „Whiskey Cavalier“). Wie Lincoln solle Cohan nur in sechs der kommenden 16 Episoden zu sehen sein.

Das Schicksal Maggies ist fast noch interessanter als das Ricks. Auch bei ihr kommt nur ein – gewaltsamer – Tod infrage. Maggie würde nicht einfach abhauen. Sie erwartet ihr Kind, dessen Vater ist Glenn, der von Negan umgebracht wurde. Sie ist schon ziemlich lange schwanger, in Staffel acht kam es nicht zur Geburt. Möglich wäre, dass Maggie bei der Geburt des Babys ums Leben kommt. Wahrscheinlicher ist, dass Negan beim ihrem Dahinscheiden eine Rolle spielt. Er bringt sie um.

Bleiben am Ende noch Daryl und Carol übrig – das alte Traumpaar.

Was wird aus Negan?

Ist Negan Rick moralisch überlegen?
Ist Negan Rick moralisch überlegen?

In zwei Staffeln hat Jeffrey Dean Morgans Negan es zwar nicht zum Fan-Favoriten geschafft, aber seine Aktionen hielten „The Walking Dead“ halbwegs am Leben. Bei zwei wichtigen Abgängen – Rick und Maggie – ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass er mindestens einen der beiden ermordet. Der neue Anführer, Daryl, hasst Negan. Damit könnte auch ausgeschlossen sein, dass Negan, anders als in den Comics, in der Gemeinschaft bleibt, und sei es als Häftling.

Auf Daryl kommen große Aufgaben zu. Der Hillbilly ist maulfaul, mag nicht gerne vor eine Gruppe von Leuten sprechen. Er könnte sich der Anführerschaft verweigern.

AMC
AMC


„The Walking Dead“: Nach Season 12 soll Schluss sein

Wer die wöchentlichen „Walking Dead“-Recaps auf rollingstone.de vermisst, weiß jetzt auch warum: Die Serie ist doch längst mausetot. Rick ist weg, Michonne und Maggie gehen, Carl ist tot, niemand wirklich Relevantes noch im Team. Jetzt scheinen die AMC-Macher die Notbremse zu ziehen, da nicht nur die Stars flüchten, sondern auch die Quoten ins Straucheln geraten sind. Die Zombie-Serie soll nach der 12. Staffel eingestellt werden. Das berichtet „We Got This Covered“, die aus einer Quelle zitieren. Demnach wolle man sich nach Ende des Formats auf Spin-Offs, wie den Rick-Kinofilm oder eine TWD-Schwesterserie, konzentrieren. „Walking Dead“-Quelle lag schonmal richtig Wer glaubt,…
Weiterlesen
Zur Startseite