U2: Video zu „Get Out Of Your Own Way“ ist ein Angriff auf Donald Trump


von

U2 hat das Video zu ihrem Song „Get Out Of Your Own Way“ aus dem neuen Album „Songs of Experience“ veröffentlicht. Und es wendet sich ganz offen gegen Donald Trump.

Der animierte Clip hat zwei Szenen mit dem Präsidenten, die erste zeigt ihn wie er die Vorhänge des Oval Office öffnet und eine Reihe Ku-Klux-Klan Anhänger betrachtet, die an seinem Fenster vorbeilaufen. Die gleiche Szene wiederholt sich, nur dieses Mal unterschreibt Trump Dokumente.

„Get Out Of Your Own Way“

Während das Video zwar viele Regenbögen zeigt, bildet es auch ab wie Klans-Männer in ihrer Kutte Bahn fahren. Damit wendet sich die Band gegen die neue Salonfähigkeit des Rassismus und Faschismus in den letzten Jahren. Außerdem fordern die Iren in diesem Zusammenhang auf, zu kämpfen, denn „das Gesicht der Freiheit fängt an zu bröckeln“.

Die Regisseure des Videos, die Broken Fingaz Crew, sagten dazu, dass der Clip die „jetzige politische Situation“ anspreche. „2017 war für uns das Jahr, in dem Faschisten weltweit genug Selbstvertrauen hatten, ihre Köpfe wieder zu heben, ermutigt von Trump und anderen Welt-Oberhäuptern, die die Angst der Leute nutzen, um mehr Mauern zu bauen und Segregation zu fördern.“ Der Song sei zugleich ein „persönlicher Brief und eine Kriegserklärung gegen die derzeitige globale Lage“.