„Aluhüte nicht willkommen“: Wolfgang Niedecken gegen Corona-Leugner


von

Wolfgang Niedecken wendet sich mit unmissverständlichen Worten gegen Verschwörungstheoretiker und Corona-Leugner. Auf den Social-Media-Seiten von Niedeckens BAP veröffentlichte der 69-Jährige ein Foto von sich mit Atemschutzmaske – und erklärte, dass er auf seinen Social-Media-Kanälen keinerlei Anti-Corona-Propaganda duldet.

„Respektiert bitte, dass ihr bei uns nicht willkommen seid“

„Hört mal, ihr Aluhüte, Verschwörungstheoretiker und Corona-Verweigerer“, beginnt Niedecken sein Posting. „Damit das unmissverständlich klar ist: Ich lasse es nicht zu, dass ihr mit eurer Propaganda unsere Seiten zumüllt. Schreibt auf euren Seiten was ihr wollt, aber respektiert bitte, dass ihr bei uns nicht willkommen seid“.


zum Beitrag auf Instagram


Auch einen Tipp hat Niedecken für die selbsternannten Erwachten, Nicht-Schafe und Absolventen der YouTube-Uni parat: „Achtet mal lieber darauf mit welchem Nazi-Pack ihr euch gemein macht. Okay!?“

Zuspruch, aber auch Kritik

Für seine klare Ansage wird Niedecken von vielen seiner Followern gelobt und gefeiert. Allerdings üben manche auch heftige Kritik. „Gestern noch Revoluzzer, heute Coronazi“, attestiert  ihm ein jemand. Eine andere Person zeigt sich mit dem Inhalt einverstanden, findet Niedeckens Wortwahl aber bedenklich: „Das Wording Ihres Posts zeigt meines Erachtens ein stark antidemokratisches, linksfaschistisches Weltbild, das in meinen Augen genauso gefährlich ist, wie der Rechtsfaschismus, den Sie zu Recht anprangern“.

Nicht das erste Mal mit Maske

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass sich Niedecken mit Maske zeigt: Bereits am 4. Juli veröffentlichte der Sänger ein Bild von sich mit Mund-Nasenschutz. Damals zierte diesen allerdings das Band-Logo der Rolling Stones – für die BAP vor 38 Jahren als Support-Act spielten.