Logo Daheim Dabei Konzerte

Upcoming: Blues Pills

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Tage
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden
Spezial-Abo
Highlight: The Stranglers: Alles, was man über den Hit „Golden Brown“ wissen muss

Adam Sandler spielt Led Zeppelins „Stairway to Heaven“

Wenn Schauspieler Adam Sandler nicht gerade an einem Film arbeitet (was zurzeit ohnehin die wenigsten in Hollywood tun), dann greift er gerne einmal zur Gitarre, um sein musikalisches Talent zum Besten zu geben – so auch in einer kürzlich ausgestrahlten Ausgabe von „Conan at Home“, der Quarantäne-Version der Conan O’Brien Show.

Nach anfänglichem Schäkern und einer kurzen Jam-Session mit Comedian und Late-Night-Moderator Conan O’Brien versuchte sich der Schauspieler an dem Gitarrensolo des beliebten Led-Zeppelin-Klassikers „Stairway to Heaven“.

Sandler sagte, dass er schon länger daran „in seinem Zimmer üben“ würde. Auch wenn die beiden offenbar große Fans des Jimmy-Page-Solos sind, so konnten sie sich trotzdem nicht einigen, wie der Song letztendlich gesungen gehört. So scherzte Conan, dass er die Zeile “And as we wind on down the road“ gerne als “And there’s a line on down the road” singe. Sandler meinte dagegen, dass er seine Version „And every wino down the road“ bevorzuge.

Corona-Song für Arbeiter(innen) im Gesundheitssystem

Sandler, der seine Gitarre als eine Art „Security Blanket“ betrachtet, die ihm dabei hilft seine Bühnenangst zu überwinden, trat nicht zum ersten Mal damit im Fernsehen auf. Auch Jimmy Fallon durfte sich vor kurzem in seiner Late-Night-Show über etwas musikalische Unterhaltung seitens des Hollywood-Schauspielers freuen. Für diesen brachte Sandler ein selbst geschriebenes Coronavirus-Ständchen dar und widmete dies jenen Menschen, die zurzeit am meisten leisten müssen: Arbeiter im Gesundheitswesen.


Trotz Corona: Rock am Ring und Rock im Park sollen wie geplant stattfinden

Während etliche andere Festivals, Tourneen und Konzerte bereits abgesagt oder in den Herbst verschoben wurden, sollen Rock am Ring und Rock im Park wie geplant stattfinden. Es bleibt also weiterhin bei dem Termin vom 5. bis zum 7. Juni 2020 – das berichten unter anderem die Kollegen von Musikexpress. Statement vom Veranstalter Auf dpa-Anfrage teilte die zuständige Konzertagentur Live Nation mit: „‚Rock am Ring‘ und ‚Rock im Park‘ 2020 finden nach derzeitigem Stand wie geplant statt, und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.“ Die Agentur beobachte die Situation genau und werde selbstverständlich die Anweisungen  der Gesundheitsbehörden befolgen. Ein reines Streaming-Festival ohne…
Weiterlesen
Zur Startseite