The Flaming Lips

The Flaming Lips im Überblick:

17.11.2020:  Das britische Musikmagazin „Mojo“ legt die erste große Liste der besten Platten 2020 vor. Auf Platz eins findet sich standesgemäß eine lebende Legende. in Beste Alben des Jahres 2020: Erste Liste veröffentlicht

30.06.2020:  The Flaming Lips veröffentlichen die neue Single „My Religion Is You“. in The Flaming Lips: Neues Album „American Head” – Jetzt gibt es einen kleinen Vorgeschmack

28.05.2020:  Der Blick in die Vergangenheit ist eine Falle: Erinnerungen an das Pop-Jahr 1995, an Britpop, Scatman John – und einen Hit von Robson & Jerome in Eric Pfeils Pop-Tagebuch: Keinerlei Anlass zur Güte

01.03.2020:  Artikel gefunden in Die 50 besten Doppel-Alben aller Zeiten

05.02.2020:  Über Alben, die unser Kolumnist abseits jeglicher Kanonisierung bedingungslos liebt – die aber nicht tagaus, tagein im Kontext irgendwelcher Listen und Lobpreisungen auftauchen. in Eric Pfeils Pop-Tagebuch: Lieblingsalben aus 1001 Nacht

19.12.2019:  Die Alben des Jahres von Eric Pfeil. Mit Sun Kil Moon, Shari Vari und Purple Mountains. in Die Alben des Jahres 2019: Eric Pfeil

23.10.2019:  Mit reichlich merkwürdigen Aussagen in einer Instagram-Story verwirrt Miley Cyrus ihre Fans. Die heftige Kritik der LGBTQ-Gemeinde ließ nicht auf sich warten. in Miley Cyrus verstört LGBTQ-Gemeinde und zeigt Nippel auf Instagram

01.10.2019:  Pop-Tagebuch-Autor Eric Pfeil erinnert sich an Deutschen 80er-Indie und fragt sich, was manche Helden von damals wohl heute machen. Oder was schief gelaufen ist. in Eric Pfeils Pop-Tagebuch: Mystische Brüste und kastrierte Philosophen

30.09.2019:  In wenigen Wochen startet die zweite Ausgabe unseres Hausfestivals in Rust. Hier ist ein weiterer Grund, warum sich der Besuch lohnt. in ROLLING STONE Park findet im besten Freizeitpark der Welt statt

26.09.2019:  Ein Rückblick auf das Jahr 1982: Spliff, BAP, Spider Murphy Gang, das Berlin-Konzert von Barclay James Harvest – und die erste CD in Eric Pfeils Pop-Tagebuch: Die Welt vor 37 Jahren

17.05.2019:  Wir präsentieren die 20 berühmtesten Stubentiger mit Popmusikbezug – samt ihrer bekannten Frauchen, Herrchen und Gefährten. in Die 20 berühmtesten Katzen der Popmusik (und die wichtigsten Pussy-Songs)

14.05.2019:  Unser Kolumnist schreibt einmal mehr über Indie-Lieblingsplatten lang vergangener Tage - The Steppes, Meat Puppets, The Vulgar Boatmen und Slaughter Joe. in Eric Pfeils Pop-Tagebuch: The Forgotten Indie Classics Series Teil 2

Reviews zu The Flaming Lips


  • The Flaming Lips

    Wayne Coyne und Freunde feiern sich selbst mit einem berauschten Fest der Geräusche

  • The Flaming Lips  - The Flaming Lips And Heady Fwends

    Wie so oft bei den Flaming Lips kann man sich zunächst nicht ganz sicher sein. Neben einigen zuverlässigen Meisterwerken, voran „The Soft Bulletin“ von 1999, stellen einen die Ideen ihres Chefs Wayne Coyne ja immer wieder vor die Frage, ob man es bei ihm mit einem genialen Psychedeliker oder nur einem melodisch listigen LSD-Veteranen zu […]

  • The Flaming Lips - Embryonic

    Die kunterbunten Kindergeburtstage, die Wayne Coyne mit seinen Flaming Lips in den vergangenen Jahren auf den Konzertbühnen dieser Welt feierte, werden jetzt wohl noch skurriler wirken. Lang anhaltender Konfetti-Regen und ein Sänger, der in einer riesigen durchsichtigen Plastikkugel gutgelaunt durchs Publikum kullert, passen einfach nicht zu einem so bösen Album wie „Embryonic“. Nach der Trilogie […]

  • The Flaming Lips – Embryonic

    Die kunterbunten Kindergeburtstage, die Wayne Coyne mit seinen Flaming Lips in den vergangenen Jahren auf den Konzertbühnen dieser Welt feierte, werden jetzt wohl noch skurriler wirken. Lang anhaltender Konfetti-Regen und ein Sänger, der in einer riesigen durchsichtigen Plastikkugel gutgelaunt durchs Publikum kullert, passen einfach nicht zu einem so bösen Album wie „Embryonic“. Nach der Trilogie […]

  • The Flaming Lips – At War With The Mystics

    Es ist jetzt ungefähr 20 Jahre her, daß mir ein Freund den Flaming Lips-Song „Jesus Shooting Heroin“ vorgespielt hat. Was für ein genial bescheuerter Titel, welch ein grandioser Krach! Zwei oder drei Jahre später folgte das erste Konzert: Bühne und Musiker versanken in einem milchigen Trockeneisnebel, die einzige Lichtquelle war ein hypernervöses Stroboskop und Sänger […]

  • The Flaming Lips – Yoshimi Battles The Pink Robots

    Schon konsequent, daß Kindskopf Coyne den Nachfolger von „The Soft Bulletin“ mit Cat Stevens eröffnet. „Father And Son“ heißt hier allerdings „Fight Test“ und ist der Beginn einer phantastischen Weltraumoper über die kleine Karatekämpferin Yoshimi, die gegen böse Roboter antritt – und über Vergänglichkeit und Erleuchtung. Musikalisch gehen Maschinensounds mit den Sphärenklängen, schwelgerischen Melodien und […]

  • The Flaming Lips – Telepathic Surgery

    Ursprünglich sollte eine Seite nur aus einer halbstündigen Geräusch-Collage bestehen – Teile davon kann man als CD-Bonus hören, die intensive Studioarbeit und die Lust auf Hörspiel ist auch den tatsächlich veröffentlichten Songs anzumerken. Trockene Gitarren-Fuzz-Freakouts erinnern an Sonic Youth, der Drang zum Pop wird bei kurzen, süßen Stücken wie „Shaved Gorilla“ immer deutlicher. Wayne Coynes […]

  • The Flaming Lips – Hear It Is

    Knapp drei Jahre nach den ersten Proben haben die Flaming Lips zum ersten Mal so etwas wie einen Stil gefunden, ein Mittelding aus Cowboy-Punk, Garagen-Beat und bleichen Meditationen a la Velvet Underground. Über die instrumentalen Unfähigkeiten wird heute gern gewitzelt, aber einige der zehn Songs sind melodisch und düster-dramatisch hervorragend, „Jesus Shootin‘ Heroin“, „Trains, Brains […]

  • 35. The Flaming Lips – The Soft Bulletin - Die 100 besten Alben

    Die unverkennbaren Merkmale einer Produktion von Dave Fridmann: Songs am äußersten Rande zur Zerbrechlichkeit werden mit symphonischer Schwere und (zumeist unnötigem) Krach versehen. All dies konnte jedoch nicht davon ablenken, dass sich Wayne Coyne hier erstmals als gläserner Sänger ohne Schutzwall und fernab jeglichen surrealen Schwurbels präsentierte. Wunderschöne Stücke wie „The Spiderbite Song“ oder das […]



Roald Dahl: Die 5 besten Verfilmungen seiner (Kinder-)Bücher

„James ist der einsamste und traurigste Junge der Welt! Seit seine Eltern von einem Rhinozeros gefressen wurden, muss er bei den schrecklichen Tanten Schwamm und Zinke leben – was die Hölle ist!“ Solche schrecklichen Dinge passieren doch eigentlich nicht in Kinderbüchern - möchte man meinen. Doch die Erzählungen von Roald Dahl zählen zu den beliebtesten überhaupt in dem Genre und werden nicht nur von den Kleinsten verschlungen.  Auch die (vorlesenden) Erwachsenen lieben sie. Weil ihre (Alb-)Träume ernst genommen werden. „Doch eines Tages geschieht das Unglaubliche: James findet im Garten einen magischen Riesenpfirsich, in dem die seltsamsten Geschöpfe wohnen.“ Vielleicht ist…
Weiterlesen
Zur Startseite