Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Betrunken am Steuer: Jeep wirft Bruce Springsteens Super-Bowl-Werbung raus


von

Am Mittwoch (10. Februar) verbreitete das für seine investigativen Promi-Recherchen bekannte Internetportal „TMZ“ die Nachricht, dass Bruce Springsteen bereits am 14. November des vergangenen Jahres kurzfristig von der Polizei wegen einer Fahrt mit Alkohol im Blut verhaftet worden war.

Das hat nun auch Folgen für einen Werbe-Deal. Jeep nimmt mit sofortiger Wirkung den Werbeclip mit Bruce Springsteen bei YouTube aus dem Programm, der beim Super Bowl Furore machte.

Einer der meistgesehenen Werbeclips

In dem zweiminütigen Spot fährt der Sänger in einem Jeep und spricht über die Einheit der Vereinigten Staaten inmitten der politischen Spaltung. Das Video mit dem Titel „The Middle“ soll einer der meistgesehenen des Abend gewesen sein und kostete den Autohersteller einen Millionenbetrag.

Die Aktion ist auch deshalb besonders, weil der 71-Jährige bislang jede Anfrage für eine kommerzielle Werbung abgelehnt hat. Nun folgt aber die schnelle Reaktion auf das möglicherweise strafbare Vergehen Springsteens auf YouTube. Einen Kommentar gab Jeep dazu allerdings nicht ab. Auf Twitter und Instagram ist der Clip auf den Accounts des Musikers aber noch zu sehen.

In der nächsten Woche muss sich Springsteen vor einem Gericht im US-Bundesstaat New Jersey erklären. Die Vorwürfe: Trunkenheit am Steuer, rücksichtsloses Fahren und Alkoholkonsum in einem geschlossenen Bereich.


Roy Orbison: Mit der Stimme eines Profikillers

Tom Petty nannte ihn den "vermutlich besten Sänger der Welt". Für Bob Dylan, auch er ein Traveling Wilburys-Kollege, besaß er "die Stimme eines Profikillers". Roy Orbison startete wie Johnny Cash und Elvis mit Rockabilly - 1956 nahm er für Sun das boppige "Ooby Dooby" auf-, bevor sein symphonischer Gesang Anfang der 60er Jahre dem Rock ganz neue, majestätisch-mysteriöse Eigenschaften verlieh. Majestätische Songs „Songs wie „Leah“ und „In Dreams“ fangen fetzig an und klettern dann unaufhaltsam hoch in die Stratosphäre", erklärt sein Schützling Chris Isaak. Dion, der mit Orbison auf Tour war, erinnert sich daran, dass sein Kollege immer ganz sanft…
Weiterlesen
Zur Startseite