Kiss: „End of the Road“-Tour nach 17 Monaten Pause fortgesetzt


von

Nach einer langen Zwangspause setzte KISS am Mittwoch Abend (18. August) ihre Abschieds-Tour fort. Die Konzertreise musste zuletzt im Zuge der Corona-Pandemie ganze 17 Monate lang aussetzen. Das letzte Konzert vor dem Zwangsstopp spielte die Band im März in Lubbock, Texas.

Nun läuteten sie im Xfinity Center in Mansfield, Massachusetts die Fortsetzung der Tour ein. Knapp 15.000 Menschen sahen das Konzert am Mittwoch. (Video weiter unten) Die Tour, die unter dem Motto „The End of the Road“ stattfindet, soll die letzte der Band werden, nachdem Paul Stanley 2018 den Rückzug von Kiss aus dem Showgeschäft publik gemacht hatte.

150 bis 200 Städte

„Wenn Sie mir vor zwei Monaten gesagt hätten, dass wir 15.000 Leute in Mansfield haben könnten, hätte ich gesagt: Niemals! Aber – here we are“, erklärte Paul Stanley zu Beginn der Show euphorisch. Via Instagram bedankte sich die Band außerdem im Anschluss bei ihren Fans für das Konzert.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von KISS (@kissonline)

Die nun wieder angelaufene Tour soll noch bis Juli 2022 laufen. Ganze 73 Stopps sind – Stand jetzt – noch angesetzt. Einige der abgesagten Konzerte haben aber noch nicht einmal einen Ersatz-Termin erhalten. Bassist Gene Simmons sprach gegenüber „UCR“ von etwa 150 bis 200 Städten, in denen die Schminke-Rocker noch auftreten wollen. Neben einer sehr ausgedehnten Nordamerika-Etappe sind auch Termine in Südamerika und Europa geplant, darunter bislang vier in Deutschland.

Abkehr vom Showgeschäft

Für Kiss wird es angeblich die letzte Tour werden. Bereits 2018 hatte Sänger und Gitarrist Paul Stanley bekanntgegeben, Kiss werde sich aus dem Showgeschäft zurückziehen. Nach einer kompletten Auflösung der Band, die bereits über 46 Jahre im Showgeschäft ist, sieht es aber nicht aus. In einem Interview mit „C-Ville“ sagte Stanley dazu vergangenes Jahr: „Die Band wird sich jetzt aber nicht einfach so in Luft auflösen. [Kiss] hat jetzt einfach einen Zeitpunkt erreicht in der das Touren und 100 Shows in sieben Monaten, was wir bisher gemacht haben, einfach zu anstrengend und zeitaufwendig ist, erst recht, wenn es noch so viele andere Dinge im Leben gibt“.

Hier Live-Aufnahmen vom ersten Kiss-Konzert nach über 17 Monaten sehen: