Letzter Auftritt von Chester Bennington: Linkin Park veröffentlichen „Carpool Karaoke“-Video

E-Mail

Letzter Auftritt von Chester Bennington: Linkin Park veröffentlichen „Carpool Karaoke“-Video

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Kurz vor dem Selbstmord ihres Sängers Chester Bennington filmten Linkin Park gemeinsam mit dem Schauspieler Ken Jeong eine Folge des Apple-Music-Formats „Car Pool Karaoke“. Nur sechs Tage später erhängte sich der Musiker in seinem Haus in Kalifornien.

Drei Monate später wurde das Video nun mit Einverständnis von Benningtons Familie nun auf der Facebook-Seite der Band eingestellt. Zudem ist der Film dem verstorbenen Frontmann gewidmet.

Der zwanzigminütige Clip zeigt, wie Bennington gemeinsam mit Gitarrist Mike Shanoda und Keyboarder Joe Hahn eigene Songs wie „Talking to Myself“ von der neusten Platte „One More Light“ singt, Klassiker wie „Numb“ und „In The End“ anstimmt, oder auch zu OutKasts „Hey Ya“ und Aerosmiths „I Don’t Wanna Miss a Thing“ abgeht.

Chester Bennington wird ganz privat

Zwischendurch versucht der Moderator Ken Jeong die irische Band mit einem Tanz und seinem Gesang in einem Karaoke-Bus zu beeindrucken, oder auch den Bandnamen in „LinKen Park“ umzubenennen. Chester wird auch persönlich – der Familienvater spricht über einen grausamen Nebenjob und erzählt rührend, dass er seine Kinder in allem unterstützen möchte, wofür sie mit Leidenschaft brennen.

Ende Oktober spielen Linkin Park gemeinsam mit Korn, System of a Down, Avenged Sevenfold und Blink-182 ein Tributkonzert zu Ehren Benningtons im Hollywood Bowl in Los Angeles. Die Show ist restlos ausverkauft.

E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel