RS-History

Michael Hutchence: Das letzte ROLLING-STONE-Interview vor seinem Tod


von

Bist Du eigentlich noch mit den Gallagher-Brüdern befreundet?
Die waren immer sehr nett zu mir, aber plötzlich waren sie nicht mehr nett. Ich weiß gar nicht, ob die armen Jungs überhaupt noch Freunde haben, denn nach dem, was ich so mitbekomme, dürfte es in ganz London eigentlich niemanden mehr geben, der von ihnen noch nicht blöde angemacht worden ist. Aber ich bewundere sie immer noch dafür, wie sie sich diesen ganzen Rock’n’Roll-Lebensstil zu eigen gemacht haben.

Immerhin hattet Ihr zuletzt ähnliche Schlagzeilen.
Welche denn, die übers Fotografen-Verhauen? Ja und Polizei, Drogen und Verhaftung. Ja, ja. Irgendwer muss ja die Schlagzeilen machen. Ist mir kein bisschen peinlich. Aber ich hatte nun wirklich kein Opium im Schlafzimmer verstaut, um die Band wieder ins Rampenlicht zu bringen.

Bei Oasis soll das aber tatsächlich so laufen. Da werden ständig solche Geschichten in die Welt gesetzt, nur damit die Jungs in der Zeitung stehen.
Ehrlich, so was geht über meine Hutschnur. Wenn Du mich fragst, dann sind das nur zur Hälfte Männer, aber zur anderen Marionetten ihres Managements. Ich habe so meine Zweifel, ob die überhaupt wissen, was vor sich geht. Aber wir sollten auch mal einen Satz über die englische Presse verlieren: Alles ist verwanzt, und überall, wo du hingehst, ist die Kamera schon da. Früher haben die Zeitungen politische Skandale aufgedeckt, heute verfolgen sie einen durch die halbe Stadt, um zu gucken, in welches Restaurant du gehst. Ich nenne das den „Murdoch-Effekt“.

Warum ziehst Du dann nicht wieder nach Australien?
Wenn Du meine Anwaltsgebühren in England bezahlst, dann würd ich mir das glatt überlegen. Mach mir ein Angebot.

Weitere Highlights



INXS: Wembley-Konzert von 1991 erscheint auf DVD/Blu-ray

„Live Baby Live“, die filmische Verarbeitung eines Konzerts von INXS im Londoner Wembley-Stadion im Jahr 1991, war im letzten Jahr weltweit in den Kinos gezeigt worden. Dafür wurden die ursprünglichen 35mm-Aufnahmen neu abgetastet und digital restauriert, um eine neue 4K-Ultra-HD-Version im Breitbildformat herstellen zu können. Ein Prozess, der insgesamt 12 Monate verschlang - sich aber tatsächlich sehr gelohnt hat. Zum ersten Mal zu sehen: „Lately“ Allein schon, weil so zum ersten Mal die Performance von „Lately“ zu sehen war. Der Song wurde einst beim Originalfilm aussortiert, aus bislang unbekannten Gründen. Ab 26. Juni ist „Live Baby Live“ dann auch als…
Weiterlesen
Zur Startseite