Freiwillige Filmkontrolle


Miley Cyrus: Metallica-Cover-Album mit Elton John, Chad Smith und Co.


von

Miley Cyrus zeigt nicht erst seit gestern eine andere Seite an sich – dass auch Rock und Metal durch ihre Adern fließen, bestätigte sich kürzlich mit der Ankündigung eines Metallica-Cover-Albums. Zu jenem Projekt gibt es nun spannende Neuigkeiten: Unter anderem soll Elton John für Cyrus am Klavier sitzen.

Für ihr Cover von „Nothing Else Matters“ holte sich die 28-Jährige die Musikikone ins Boot, die wohl kräftig in die Tasten hauen soll. Das Original der US-amerikanischen Metal-Band Metallica landete 1991 auf ihrem fünften Studioalbum.

Was über Miley Cyrus‘ neustes Cover-Album bekannt ist

„Ich kann auf Yo-Yo Ma [US-amerikanischer Cellist] und Chad Smith [Red Hot Chili Peppers] zählen. So viele weitere Stars sind in der Band“, ließ Cyrus jüngst in einem Interview mit Capital FM verlauten. An ihren Plänen zum Metallica-Cover-Album ließ sie die Öffentlichkeit das erste Mal im Oktober vergangenen Jahres teilhaben. In einem damaligen Interview betonte Cyrus, wie glücklich sie sei, auch während der Corona-Pandemie arbeiten zu können. „Zuerst fühlte ich mich uninspiriert, nun ist mein Feuer entzündet“, verkündete sie.

Am vergangenen Montag (4. Januar) erklärte sie, dass ihre Fans 2021 „mehr fucking Musik“ von ihr erwarten könnten. Was jetzt noch zu verkünden ist: das Erscheinungsdatum, eine Tracklist und vor allem ein Titel ihres kommenden Cover-Albums.

Ein paar Covers haben sich mit der Zeit schon angesammelt

Cyrus hat sich den Hit nicht zum ersten Mal für ein Cover herausgepickt. Schon 2019 performte sie den Track beim britischen Glastonbury Festival. Für ihre Darbietungen von The Cranberries‚ „Zombie“, Blondies „Heart of Glass“ und Holes „Doll Parts“ erhielt Miley Cyrus jedes Mal Lob von den Originalinterpret*innen.

Im November vergangenen Jahres erschien ihr letztes Album PLASTIC HEARTS, auf dem auch Persönlichkeiten wie Billy Idol, Dua Lipa und Joan Jett zu hören sind.

+++ Dieser Artikel erschien zuerst auf musikexpress.de +++


Brexit: Musikstars empören sich über Visa-Regeln für Künstler*innen

In einem offenen Brief, der am Mittwoch, den 20. Januar 2021 in der Zeitung „The Times“ veröffentlicht wurde, machen zahlreiche prominente Musiker*innen ihrem Unmut über die während der Brexit-Verhandlungen beschlossenen Visa-Regeln für Kulturschaffende Luft. „Dieses Verhandlungsversagen wird viele Künstler in den Abgrund stürzen“, heißt es in dem Schreiben, das von insgesamt hundert Stars – darunter Elton John, Sting, Ed Sheeran, Brian May und Liam Gallagher – unterzeichnet wurde. So wurde während der Brexit-Verhandlungen beschlossen, dass Kulturschaffende seit dem 1. Januar 2021 ein teures Visum erwerben müssen, um in der EU auf Tournee gehen zu können. Während zahlreiche Musiker*innen wie der…
Weiterlesen
Zur Startseite