• AnimalsNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Das Leben Iggy Pops ist mit Superlativen nur schlecht beschrieben. Deshalb gibt es hier zum Geburtstag des Sängers die richtigen Schnappschüsse.

    🌇 Dies sind die geilsten Fotos von Iggy Pop, die Sie je sehen werden – Bildergalerie und mehr Fotos

  • Der Streit geht weiter: David Gilmour ist der Meinung, Roger Waters sei Schuld am Veröffentlichungsstillstand des „Animals“-Remasters

    „Animals“-Streit: David Gilmour beschuldigt „armen“ Roger Waters und mehr David Gilmour

  • Laut Roger Waters ist die neu gemischte Version des Pink Floyd Albums „Animals“ schon vor zwei Jahren fertiggestellt worden. Doch dann geriet man in Streit über die Sleeve Notes.  Jun 2021

    Pink Floyd: Roger Waters offenbart heftigen Streit um „Animals“ und mehr David Gilmour

  • Vier goldene Ballons in Schweine-Form: In bester Animals-Cover-Manier wollen Architekten aus Chicago für "visuelle Erleichterung" sorgen – und den Bürgern die Sicht auf das Logo des Trump-Tower nehmen  Dez 2016

    Protest: Architekten wollen Trump-Tower-Logo mit Pink-Floyd-Schweinen abdecken und mehr Donald Trump

  • Der geistige Vater von „Shrek“ ist schuld! William Steigs von Fantasiewesen wimmelnder „Zabajaba Jungle“ hat die Band aus Oxford so sehr fasziniert, dass sie einen entsprechenden musikalischen Kosmos dazu kreierte. Wer hätte gedacht, dass man Timbaland und James Blake mit Charles Darwin unter einen Hut bekommt? Und dabei so etwas... weiterlesen in:  Jun 2014

    Glass Animals Zaba :: R&B, Samples, Electronica: Musik wie ein bunter Fantasie-Dschungel

  • Hat es je eine schönere Verbeugung vor einer Band gegeben? Jedenfalls nicht für "eine der hässlichsten Gruppen im Rock'n'Roll", wie Bruce Springsteen die Animals in seiner Keynote-Rede beim South-By-Southwest-Festival in Austin im März 2012 charakterisierte. Die Eloge gipfelte in der Bemerkung, das sei "jeder Song, den ich je geschrieben habe",... weiterlesen in:  Jun 2013

    Eric Burdon & The Animals – Ja, ein bisschen bitter

  • Zu den umfangreichen Neuauflagen der Alben von Pink Floyd ließ sich die EMI nun eine weitere Aktion einfallen: Heute ließ man das fliegende Schwein vom "Animals"-Cover erneut steigen.  Sep 2011

    Pink Floyd: Die Sau fliegt wieder! „Animals“-Aktion an der Battersea und mehr EMI

  • Zu den Neuauflagen der Alben von Pink Floyd ließ sich die EMI nun eine weitere Aktion einfallen: Am 26. September 2011 ließ man das fliegende Schwein vom "Animals"-Cover erneut steigen.  Sep 2011

    🌇 Pink Floyd: „Animals“ revisited – Bildergalerie und mehr Pink Floyd

  • Am 23. September startet der Wiederveröffentlichungsreigen zu Ehren von Pink Floyd. Zur Einstimmung gibt es eine aufwendige Kurzdoku mit Live-Bilder und Interviews.  Sep 2011

    Pink Floyd: 20-minütige Doku über die Wiederveröffentlichungen und mehr Pink Floyd

  • Songschreiberin Cherilyn MacNeil sucht jetzt in Berlin ihr Glück. Die „Idealistic Animals“ sind natürlich wir selbst. Wir glauben an Ideale wie Liebe, Freiheit und Demokratie. Und hoffen auf das Glück. Wesenszüge, die auch Cherilyn MacNeil nicht fremd sind, obschon sie das Leben in Südafrika bereits anderes gelehrt hat. In Johannesburg... weiterlesen in:  Sep 2011

    Dear Reader :: Idealistic Animals

  • Eine schöne, neugierige Musik ist auf „La La Land“, dem zweiten Album von Plants And Animals aus Montreal, Kanada. Nach einem eher akustischen Debüt entdeckte das Trio die elektrische Gitarre und wird unter dem Einfluss von Fuzz-Pedalen und Röhrenverstärkern lauter, intensiver. Doch noch immer wandert diese Musik von einem Ort... weiterlesen in:  Okt 2010

    Plants And Animals und mehr premium

  • Von allen Sängern der British Invasion hatte Eric Burdon eindeutig die physisch imposanteste Stimme. „Groß und dunkel“, sagt Steve Van Zandt, sei sie ihm vorgekommen, als er sie 1964 zum ersten Mal hörte – „Eric erfand das Genre des tief singenden Weißen.“ Auch Steven Tyler von Aerosmith registrierte Burdons enormes... weiterlesen in:  Feb 2009

    Eric Burdon

  • +++ Jubiläum: Zum 20. Jahrestag erscheint das fabulöse, selbstbetitelte Debütalbum der Stone Roses in einer aufwändigen Box. Produzent John Leckie hat die gesamte Platte remixed und remastered, auf einer zweiten CD werden Outtakes und Alternativversionen zu finden sein. +++ Derweil betätigen sich die ehemaligen Rave-Kumpels von den Charlatans in diesem... weiterlesen in:  Feb 2009

    News

  • Von dänischer Psychedelia hat vermutlich nicht mal unser „Rare Trax“-Kompilator bisher gehört, doch die Meta-Schleswig-Holsteinischen Men Among Animals geben sich auf ihrem ersten Album „Bad Times, All Gone“ psychedelisch, berufen sich auf die Flaming Lips und die (End-Sechziger?-)Beach Boys. Dazu ist ihre Verspieltheit aber doch zu brav, und existenzielle Abgründe... weiterlesen in:  Sep 2007

    Men Among Animals – Bad Times, All Gone

  • Die erste Single der R&B-Geordies, „Baby Let Me Take You Home“, soll von Dylan inspiriert gewesen sein, obwohl Produzent Mickie Most stets darauf bestand, dass die Quelle in der S. Michigan Avenue von Chicago gelegen habe, in den Chess Studios mithin. Ursache und Wirkung von „House Of The Rising Sun“... weiterlesen in:  Mrz 2007

    The Animals – The Singles Plus

  • Das waren noch Zeiten! Jede wichtige Band kam da ins Studio (also fast wie heute bei „TV Total“), und Sullivan kündigt sie alle mit der gebotenen Ehrerbietung an. Zusammengefasst wurden die je einstündigen Compilations „Chart Toppers ’65/’66/’67“, „’68/ ’69/ ’70“ und „Love Songs“ (Beach Boys, Creedence Clearwater Revival, Jackson 5,... weiterlesen in:  Jan 2007

    Ed Sullivan’s Rock’n’Roll Classics

  • Scorsese hatte schon in seinen frühen Filmen Rock-Aufnahmen immer wieder dramaturgisch brillant als akustische Folie verwendet. Aber wie er den Animals-Hit „The House Of The Rising Sun“ in „Casino“ einsetzte, war schlicht genial. Mit dieser Eintrittskarte schafften es die verschworenen R&B-Fans aus Newcastle 1964 schließlich nach Jahren des chitlin circuit... weiterlesen in:  Apr 2004

    Eric Burdon & The Animals – The Twain Shall Meet

  • Die erfolgreichen Blues-Adaptionen der 60er Jahre  Dez 2003

    The Animals – Don’t Bring Me Down – The Decca Years

  • Am Anfang ist Geklimper, dann Geschepper – und dann fängt Joel Pott an zu singen. Eine halbe Minute, und schon haben einen die Londoner verhaftet. So viel gute Laune und dabei überhaupt kein Stumpfsinn. Ein bisschen Beck, viel Pop, lustige Keyboards, intelligente Texte – da passt alles zusammen und überrascht... weiterlesen in:  Jun 2003

    Athlete – Vehicles & Animals :: Short Cuts von Birgit Fuß

  • Zu Beginn der berühmten „Mushroom“-Sequenz von „Performance“ fragt sich James Fox, nur rhetorisch an die Adresse von Mick Jagger gerichtet: „Wie Du wohl mit 50 aussiehst?“ Danach spielt Ry Cooder eine seiner besseren Blind Willie Johnson-Paraphrasen, bis Fox über die „alte Gummilippe“ zu Jaggers jüngerer Bettgespielin in dem Film achselzuckend... weiterlesen in:  Feb 2003

    Eric Burdon & The Animals – Winds Of Change The Twain Shall Meet :: Edel Contraire

  • The Animals – The Singles Plus (Simply Vinyl) Pop-Tunes und Folk-Traditionals zu mehr oder weniger wildem Rhythm & Blues: So klang 1963 die Antithese zum frisch-frohen Merseybeat aus Liverpool. Manfred Mann hatten es vorgemacht. Und natürlich die Stones. Andere folgten, vorweg die Kinks, Pretty Things und: The Animals. Deren Produzent... weiterlesen in:  Jun 2002

    Vinyl :: VON WOLFGANG DOEBELING