Spezial-Abo
Highlight: Leonardo DiCaprio: Mit diesen Filmen hatte er besonders viel Erfolg

Will Smith: Mit diesen Filmen hatte er besonders viel Erfolg

Als Willard Carroll Smith Jr. kam der US-amerikanische Schauspieler 1968 in Philadelphia zur Welt. Von dort aus eroberte der Sohn eines Ingenieurs für Kältetechnik und einer Lehrerin zuerst die Fernsehbühne und schließlich die Kinoleinwände. Durch die Sitcom „Der Prinz von Bel-Air“ wurde Will Smith einem breiten Publikum bekannt, durch „Bad Boys – Harte Jungs“ zum Star.

Er dreht wenig Filme. In gerade einmal 30 Streifen hat er binnen seiner 27-jährigen Karriere mitgewirkt. Zum Vergleich: Keanu Reeves und Johnny Depp haben in rund 35 Jahren in mehr als 70 Filmen als Schauspieler mitgewirkt. Jedoch ist Will Smith nicht weniger erfolgreich als seine Kollegen. Die Streifen, in denen er mitspielte, spülten ordentlich Geld in die Kinokassen. Das sind seine erfolgreichsten Filme laut Forbes.

Will Smith: Seine erfolgreichsten Filme

Platz 5: Men in Black 3 (2012)

Action meets Sci-Fi heißt es in dem Film, in dem Will Smith zum dritten Mal Agent J spielt. Zusammen mit Agent K macht er Jagd auf schleimige Aliens. J und K sind ein eingespieltes Team, bis ein Zwischenfall diese Routine durcheinander wirbelt und das Leben der beiden auf den Kopf stellt. Denn plötzlich ist K verschwunden und J macht sich auf die Suche nach ihm. Dafür reist Will Smith alias J in die 60er-Jahre zurück, wo er den jungen K trifft. Das Problem: J hat nur 24 Stunden Zeit, um K zu retten.

Running Gag der „Men in Black“-Filme sind Celebritys, die auf den Monitoren der MIB-Zentrale gezeigt werden. In diesem Teil zu sehen sind dort unter anderem Justin Bieber, Lady Gaga, Bill Gates und David Beckham. Jedoch werden sie sicher weniger für den Erfolg des Films verantwortlich sein als die beiden Hauptdarsteller Will Smith und Tommy Lee Jones. Der Streifen spielte weltweit 624 Millionen US-Dollar ein.

„Men in Black 3“ bei Amazon bestellen



Leonardo DiCaprio: Mit diesen Filmen hatte er besonders viel Erfolg

Als Jack brachte Leonardo DiCaprio in „Titanic“ 1997 erstmals Frauenherzen zum Schmelzen. Bereits drei Jahre zuvor hatte er mit seiner ersten Oscar-Nominierung für die Darstellung des geistig beeinträchtigten Arnie Grape jedoch bereits seine Fähigkeiten als ernst zu nehmender Schauspieler unter Beweis gestellt. 2016 konnte der Kalifornier nach jahrelangen Fan-Kampagnen motiviert durch zahlreiche Oscar-Snubs endlich einen der begehrten Preise für seine Rolle des widerstandsfähigen Trappers Hugh Glass in „The Revenant – Der Rückkehrer“ entgegennehmen. Auch wenn DiCaprio sich inzwischen größtenteils als Aktivist und Produzent für die Umwelt einsetzt, ist der Schauspieler nach wie vor immer wieder in großen und vor allem anspruchsvollen Hollywood-Produktionen…
Weiterlesen
Zur Startseite