Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


AC/DC-Sänger Brian Johnson: Autobiografie „The Lives of Brian“


von

AC/DC-Sänger Brian Johnson hat seine erste Autobiografie, „The Lives of Brian“, angekündigt. Darin werde er unter anderem auf die Jahre in seinem Elternhaus, die Anfänge bei AC/DC sowie auf die schwerwiegenden Hörprobleme eingehen, die ihn 2016 dazu zwangen als AC/DC-Sänger vorerst zurückzutreten – bis ihm eine Ohr-Operation ermöglichte im Oktober 2020 zurückzukehren. Erscheinen soll das Buch am 26. Oktober 2021 – vorerst aber nur auf Englisch.

In einer Presseerklärung teilte Herausgeber des britischen Verlags Penguin Michael Joseph, Rowland White, mit: „‚The Lives of Brian‘ erzählt eine der besten Musikgeschichten in Brians eigener unnachahmlicher Stimme. Sein Leben war eine Achterbahnfahrt zwischen Höhen und Tiefen, in der sich der Erfolg als Musiker zu oft unerreichbar anfühlte. Aber selbst wenn es kurz vor einem Sieg wieder nach einer Niederlage aussah, gab er nie auf. Und mit seinen Füße ist er fest auf dem Boden geblieben.“

„Warm, lebendig, aufrüttelnd, lebensbejahend und oft zum Schreien komisch.“

Weiter schrieb White: „Warm, lebendig, aufrüttelnd, lebensbejahend und oft zum Schreien komisch, sind ‘The Lives Of Brian’ Gold-Standard-Rock’n’Roll-Memoiren von einem unserer liebsten Performer. Brian ist einzigartig, und ich könnte nicht stolzer sein, dieses Buch zu verlegen.“

Brian Johnson, der mit dem Buchtitel offensichtlich auf den Monty-Python-Klassiker „The Life Of Brian“ anspielt, schrieb in einem Tweet: „Ich hatte einige lange Nächte und einige großartige Nächte, schlechte Tage und viele gute. Ich bin vom Chorknaben zum Rock’n’Roll-Sänger geworden, und jetzt habe ich ein verdammtes Buch darüber geschrieben.“

 


Fleetwood Macs Hommage an Peter Green: Konzertfilm wird endlich veröffentlicht

Am 25. Februar 2020 fand im Londoner Palladium ein All-Star-Konzertereignis mit Fleetwood Mac und zahlreichen Musikgrößen statt: Es wurde ins Leben gerufen, um das ehemalige, kurz nach dem Gig verstorbene Mitglied Peter Green zu ehren. Jetzt erscheint ein Film über das geschichtsträchtige Ereignis. Peter Greens Einfluss auf die Musikwelt „Das Konzert ist ein Anlass, jene frühen Blues-Tage zu feiern, mit denen wir alle angefangen haben“, erklärte Mick Fleetwood in einem Statement. „Es ist wichtig, den tiefgreifenden Einfluss anzuerkennen, den Peter und die frühen Fleetwood Mac auf die Welt der Musik hatten. Peter war mein größter Mentor, und es hat mir…
Weiterlesen
Zur Startseite