Spezial-Abo

Heinz Rudolf Kunze

Heinz Rudolf Kunze im Überblick:

16.10.2020:  Keiner ist uns so vertraut wie Onkel Neil, befindet Arne Willander - und erklärt, warum Neil Young dennoch einfach nicht für ein Gespräch zu gewinnen ist. in ROLLING-STONE-Helden: Neil Young - der Unfassbare

24.09.2020:  Erkundungen im Oldenburger Münsterland und in Osnabrück feat. ein Gig in München, Rosanne Cash und Phantom Payn. in Eric Pfeils Pop-Tagebuch: Ist doch nur Krach

19.05.2020:  Heinz Rudolf Kunze erinnert sich an das grundstürzende Doppelalbum „Tommy“ von The Who von 1969, das auch seinem Vater gefallen hat. in Heinz Rudolf Kunze über seine Liebe zu The Who und ihr Großwerk „Tommy“

19.05.2020:  Hier gibt es das Video in ganzer Länge. in Heinz Rudolf Kunze: Hier noch einmal das Performance-Video von #DaheimDabeiKonzerte sehen

18.05.2020:  Über den Artist in Heinz Rudolf Kunze: Heute bei #DaheimDabeiKonzerte

18.05.2020:  Fast 30 Platten hat Heinz Rudolf Kunze im Laufe seiner Karriere herausgebracht – die erfolgreichsten Alben stellen wir hier vor. in Heinz Rudolf Kunze: Die erfolgreichsten Alben seiner Karriere #DaheimDabeiKonzerte

18.05.2020:  Sehen Sie hier den Trailer zum heutigen Konzert. in Heinz Rudolf Kunze heute um 19 Uhr bei #DaheimDabeiKonzerte – der offizielle Trailer

18.05.2020:  Heinz Rudolf Kunze ist der wahrscheinlich produktivste und eloquenteste deutsche Songschreiber: Seine beliebtesten Musikvideos hier im Überblick. in Heinz Rudolf Kunze: Seine beliebtesten Musikvideos #DaheimDabeiKonzerte

17.05.2020:  Bei uns am Montag im Stream: Heinz Rudolf Kunze in #DaheimDabeiKonzerte, Montag um 19 Uhr: Heinz Rudolf Kunze im Stream

30.04.2020:  Alle Konzerte der nächsten zwei Wochen auf einen Blick – und wo sie in der Mediathek zu sehen sind. in #DaheimDabeiKonzerte: Der Sendeplan für das größte Konzertprogramm des Sommers

26.02.2020:  Themen in der neuen Ausgabe: Bowie, Bolan und der Glamrock, Lizzo, Friedemann, Boomtown Rats, Malakoff Kowalski und Neoklassik, Luisa Neubauer, Caribou, King Krule, Soccer Mummy und viele mehr. in ROLLING STONE im März 2020 - Titelthema: Glamrock

28.08.2019:  Themen im neuen Heft: Zu Hause bei Billie Eilish, Bruce Springsteen - der Soundtrack eines Lebens, Nicaragua - die verratene Revolution, die 50 besten Debütalben der Zehnerjahre. in ROLLING STONE im September 2019: Billie Eilish + die 50 besten Debütalben des Jahrzehnts

Reviews zu Heinz Rudolf Kunze


  • Heinz Rudolf Kunze - Deutschland

    Eine Zeit lang wünschte man sich, dass der Mann, der mit Stücken wie „Bestandsaufnahme“ und „7. Juli vormittags“ die alte Bundesrepu­blik so präzise erfasste, wieder poli­tischer werden möge. „Deutschland“ ist nun so politisch und privat und gewollt beides in einem, dass man es gleich wieder vergessen kann. Doch wer ist in all seinen Widersprüchen deutscher […]

  • Heinz Rudolf Kunze - Die Gunst der Stunde

    Talsohle erreicht: Biederer Deutschrock für den Kleinbürger Ach, wie oft hört man den Vorwurf der Schlagerhaftigkeit, wenn es um die Musik von Heinz Rudolf Kunze geht, und wie gern würde man diesen nur mit einem Kopfschütteln abtun. Gern würde man immer wieder die ersten Platten oder den makellosen Liedermacher-Pop von „Dein ist mein ganzes Herz“ […]

  • Heinz Rudolf Kunze & Verstärkung - In alter Frische

    Im Vorspann grüßt Heinz und sagt die Konzerte an: mit Sonnenbrille, Zigarillo mit kalter Asche und einem Quantum von Selbstgerechtigkeit, die man als wohlig bezeichnen kann. Geschmeidig gehen ihm Phrasen wie „nicht zielführend“, „da ging noch mehr“, „hat die Platte eingetrommelt“ von den Lippen. So ist er. Erstaunlich, wie ausführlich die Musiker der Verstärkung hier […]

  • Heinz Rudolf Kunze - Dein Ist Mein Ganzes Herz

    Mit „Ich glaub, es geht los“ grüßte er siegesgewiss die Grugahalle- „7000 Geißlein und ich der blaue Bock“. Selten wusste ein Sänger so gut, was die Stunde geschlagen hatte, wie Heinz Rudolf Kunze in jenem Frühjahr 1985, als der Autor von „Reine Nervensache“ und „Der schwere Mut“, der Umdichter von Ray Davies‘ „Lola“ plötzlich „Dein […]

  • Heinz Rudolf Kunze - Protest

    Wenn der Infozettel der Plattenfirma mit einem Zitat von Thomas Mann beginnt und im Folgenden die Worte „künstlerischer Ausdruck“ und „eindrucksvolle Poesie“ vorkommen, dann weiß man, es ist wieder soweit: ein neues Album von Heinz Rudolf Kunze! Begleitet wird „Protest“ von einem Gedicht namens „Ich protestiere“, in dem es unter anderem heißt: „Was früher mal […]

  • Heinz Rudolf Kunze - Klare Verhältnisse

    Man glaubt keinem Sänger, wenn er zu seinen Liedern gleich Interpretation und Gebrauchsanweisung liefert. Heinz Rudolf Kunze, dem man einmal fast alles glauben mochte, war mit seinen letzten Alben (mit seinen ungefähr acht letzten Alben!) nicht glaubwürdiger geworden. Andererseits muss es etwas damit auf sich haben, wenn er notiert: „Die Kaiser Chiefs gewinnen den 1. […]

  • Heinz Rudolf Kunze – 25 Jahre HRK: Man sieht sich

    Man sah das Jubiläums-Konzert im Capitol, Hannover, schon in den dritten Fernsehprogrammen, samt affirmativen Kommentaren von Kunzes Musikern (natürlich jenen, mit denen er heute auftritt). Der Dichter gibt, zugleich stolz und bescheiden, ein Programm von „Bestandsaufnahme“ bis „K“, und leider kann man nicht sagen, seine Songs seien mit den Jahren besser geworden. Dabei haben die […]

  • Heinz Rudolf Kunze – Das Original

    Komplette Lieferung, einfach hinstellen und einschalten. Steckdose genügt. Wärme und Gemütlichkeit“, so reklamiert das Booklet im 50er-Werbestil wohl nur für ein Stromheizgerät. Zum quasi musikalischen Radiator, verantwortlich fürs Happy-Weekend-Feeling seiner Fans, krümmt sich der Meister der Doppelbödigkeit zum Glück nur in den schwächsten Momenten. Nichtigkeiten wie „Was man ganz drinnen spürt/ das kommt nicht von […]

  • Heinz Rudolf Kunze – Dabeisein ist alles - DVD von Arne Willander

    Das sportive Motto dieses Abends in der Großen Freiheit zu Hamburg umreißt leider auch Heinzens Karriere: vom luziden Denker zum launigen Unterhalter, nicht ohne Widerhaken, doch hemmungslos populistisch. Manchmal versöhnt er noch den Pur-Opportunismus mit der früheren Schärfe, etwa bei „Folgen Sie mir weiter“, „Vertriebener“ und „Alles gelogen“. Meistens verbreiten sich gemütliche Sentimentalität und feister […]

  • Heinz Rudolf Kunze – Rückenwind - WEA

    Eines Morgens fasste sich Heinz Rudolf Kunze an seinen Stirnenfuß und befand, dass mit jeglichem Unfug ab sofort Schluss sein müsse. Kein Plunderbart, keine krampfhaften Provokationsmechanismen und vor allem auch kein Heiner Lürig mehr. Der hatte Kunze mit „Dein ist mein ganzes Herz“ zwar den bis heute größten Hit geschrieben, mochte jedoch nicht den Wechsel […]

  • Heinz Rudolf Kunze – Halt

    Man musste sich Sorgen machen um den laut Plattenfirma „größten Wortverschachtier Deutschlands“. Wo würde die Metamorphose enden? Was kommt als nächstes? Heinz Rudolf Kunze, schon früher Träger manch fragwürdiger Monrur, avancierte zum Chamäleon. Die offensichtliche Unzufriedenheit über das eigene Äußere führte bisweilen zu verwittertem Plunderbart und lustigem Afrika-Käppchen. Noch dazu saß der früher so ingeniös […]



ROLLING-STONE-Helden: Neil Young - der Unfassbare

Seit 1994 gab es zwei  Neil Youngs für mich. Der eine stand in meinem Plattenregal, ein verwittertes Monument in verschlissenen Jeans, „After The Gold Rush“, „Zuma“, „Comes A Time“, „Live Rust“, „Freedom“, Sie sagen es. Ende der 80er-Jahre hatte sich der Wind gedreht, Young war wieder cool, man konnte auf ihn setzen, und gerade hatte er „Sleeps With Angels“ veröffentlicht, das Beste nach Manna vom Himmel, Kurt Cobain war tot, und  der Alte hatte schon einen Song dazu. Seine Sentenz „It’s better to burn out than to fade away“ war Cobains Abschiedsgruß an die Welt. Neil Young und die Interviews…
Weiterlesen
Zur Startseite