Spezial-Abo

Green Day: Nachholtermin für Berlin steht fest


von

Nachdem auf Grund des Coronavirus ein bundesweites Veranstaltungsverbot verhängt wurde, mussten alle Band ihre Konzert-Sommerpläne begraben. Auch Green Day. Doch Green Day werden ihr Konzert in Berlin nachholen.

Knapp ein Jahr später wird der Auftritt nun wie erwartet in der Berliner Wuhlheide stattfinden.

Besser spät als nie

Lieber ein Jahr länger warten, als gar nicht warten – das müssen sich auch die Anhänger des amerikanischen Punk-Rock Trios gedacht haben. Die Band um Leadsänger Billie Joe Armstrong wird nun anstatt am 03. Juni diesen Jahres am 07. Juni nächstes Jahr in Berlin Songs wie „American Idiot“ zum Besten geben. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit. Als Support werden Weezer dabei sein, und auch Frank Carter & the Rattlesnakes sind mit an Bord, um das Publikum auf den Abend einzustimmen.

Anfang des Jahres (07. Februar) veröffentlichten Green Day ihr mittlerweile 13. Album „Father of All…“ Und auch in der Isolierung wird fleißig gearbeitet – so brachte Billie Joe Armstrong am 29. Mai die Single „Manic Monday“ heraus, eine Coverversion des Prince-Songs.


Ed Sheeran spricht über seine Suchtprobleme: „Ich habe gegessen, bis ich kotzen musste“

Ed Sheeran hat offen über seine Probleme gesprochen – und darüber, wie diese denen Elton Johns ähneln. Mit einem amerikanischen Selbsthilfe-Buchverleger sprach der Sänger darüber, wie er zu Süchten neigt und wie ihn das dazu brachte, Junk-Food und Alkohol zu konsumieren bis er krank wurde. In dem Gespräch verriet der Brite, dass er momentan Elton Johns Biografie „Me“ lesen würde, welche Parallelen zu seinem eigenen Leben aufweist. Essen, Alkohol, Malen – Die Süchte des Ed Sheeran „Er [Elton John] sagte so etwas wie „ich habe Eis binge-gegessen und vier verdammte Desserts gegessen, bis ich kotzen musste“ und ich dachte mir…
Weiterlesen
Zur Startseite