Spezial-Abo

Gurr covern „Beetlebum“ von Blur – Tour steht an


von

Gurr haben ein Cover des Blur-Songs „Beetlebum“ veröffentlicht. Dieses wurde in den Berliner UFO Studios aufgenommen und von Max Rieger (Die Nerven) gemischt.

Ihre Vorliebe für die Gitarrenmusik der vergangenen Jahrzehnte fassen Laura Lee und Andreya Casablanca in einem offiziellen Statement wie folgt zusammen:

„Wir sind mit diesen Bands aufgewachsen: Blur, Oasis, The Verve… dann hat man sich vielleicht etwas zurückgehört zu The Smiths, The Cure, Stone Roses und dann kamen auch schon Bloc Party, Arctic Monkeys, Yeah Yeah Yeahs und so weiter, die das Ganze wieder aufgenommen haben. Damals war dieser Sound total aktuell und ich glaube, wir fühlen uns manchmal immer noch ein bisschen nostalgisch für diese Zeiten, in denen Indie Rock in den Discos lief.“

🛒  „She Says“ von Gurr auf Amazon.de kaufen 

Außerdem befindet sich das Garage-Rock-Duo aktuell auf großer Europatour. Dabei werden Gurr auch für einige Termine in vier deutschen Städten vorbeischauen.

Gurr live 2019

  • 03.11.2019 Schorndorf – Manufaktur, DE
  • 04.11.2019 Lausanne – Le Romandie, CH
  • 05.11.2019 Zürich -Bogen F, CH
  • 06.11.2019 Linz – Kapu, AT
  • 07.11.2019 Wien – Europavox Festival, AT
  • 17.12.2019 München – Hansa 39, DE
  • 18.12.2019 Dresden – Groovestation, DE
  • 19.12.2019 Berlin – Columbia Theater, DE
  • 07.02.2020 Amsterdam – Melkweg, NL
  • 08.02.2020 Paris – Supersonic, FR
  • 11.02.2020 London – Lexington, GB

Dieser Artikel erschien zuerst auf musikexpress.de


Damon Albarn: Neues Soloalbum „The Nearer The Fountain, More Pure The Stream Flows“ erscheint am 12. November

Blur- und Gorillaz-Sänger Damon Albarn wird am 12. November 2021 sein zweites Soloalbum veröffentlichen. „The Nearer The Fountain, More Pure The Stream Flows“ erscheint bei Albarns neuem Label Transgressive Records.  Albarns erste und bisher einzige Solo-Platte „Everyday Robots “ erschien 2014.   Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an   Ein Beitrag geteilt von Transgressive (@transgressivehq) Albarns vielleicht intimstes Album Ursprünglich wollte der 53-jährige ein einzelnes Orchester-Stück schreiben, inspiriert von der Landschaft seiner Wahlheimat Island, deren Staatsbürgerschaft Albarn seit 2021 besitzt. Im Zuge der Pandemie und des Rückzugs in einen intimen persönlichen Schaffungsprozess wurden daraus schließlich die elf Tracks der…
Weiterlesen
Zur Startseite