Bruce Springsteen und Foo Fighters spielen bei Amtseinführung von Biden


von

Am kommenden Mittwoch (20. Januar) findet die Amtseinführung des neuen US-Präsidenten Joe Biden und seiner Vizepräsidentin Kamala Harris statt. Parallel dazu wird ein Fernseh-Special übertragen. Berichten zufolge werden dort auch Bruce Springsteen und die Foo Fighters vertreten sein.

Die „New York Times“ teilte am Freitag (15. Januar 2021) erste Infos über die 90-minütige Live-Übertragung der Zeremonie. Diese findet unter dem Motto „Celebrating America“ statt.

Tom Hanks moderiert

Neben Ansprachen von Biden und Harris wird auch Schauspielerin Eva Longoria das Mikro in die Hand nehmen. Diese, so heißt es in einer Pressemitteilung, welche die „New York Times“ zitiert, wird zusammen mit Harris „Geschichten von jungen Menschen vorstellen, die in ihrer Gemeinde besonders viel erreichen“.

Außerdem werden Justin Timberlake, Jon Bon Jovi und Demi Lovato auftreten, so „Pitchfork“. Die Moderation des Abends übernimmt Tom Hanks. Trotz der nun erfolgten Bekanntgabe vieler anwesender bekannter Künstler ist noch kein konkreter Zeitplan für das Event bekannt.

Neben der TV-Ausstrahlung werden auch verschiedene Soziale Medien die Veranstaltung übertragen.

Erst am Donnerstag (14. Januar 2021) gab das Amtseinführungskomitee bekannt, dass Lady Gaga die Nationalhymne „Star Spangled Banner“ singen wird. Auch eine „musikalische Leistung“ von Jennifer Lopez wurde erwähnt.

Ebenfalls berichtet „Pitchfork“ von einer „separaten Veranstaltung vor der Amtseinführung, […] bei der unter anderem James Taylor, Carole King, Fall Out Boy, Ben Harper und Will.i.am auftreten werden“. Debra Messing und Keegan-Michael Key moderieren den Abend.