Lindemann: Neue Kino-Termine für „Live In Moscow“


von

Am 21. Mai erschien die Konzert-DVD „Live in Moscow“, die Dokumentation der beiden Abschlusskonzerte von Lindemann als Zwei-Mann-Gruppe. Till Lindemann verabschiedete sich folglich von seinem Kollegen Peter Tätgren und macht solo weiter. Nun kündigte der Musiker weitere Kino-Termine für den Konzert-Film an. „Live in Moscow“ soll auf der großen Leinwand neben in Deutschland, der Schweiz und Österreich auch in Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Niederlande und Schweden zu sehen sein.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von LINDEMANN (@lindemannofficial)

Auf der offiziellen Website des Films können Interessierte auf einer interaktiven Karte verfolgen, wo Tickets verfügbar sind.

Als Duo veröffentlichten Till Lindemann und Peter Tätgren die Alben „Skills in Pills“ (2015) und „F&M“ (2019). Ihr Konzertfilm „Live in Moscow“ ist ihr letztes gemeinsames Release. Seit der Trennung veröffentlichte Till Lindemann solo unter anderem eine Cover-Version des russischen Liedes „Lubimiy Gorod“ sowie seine aktuelle Single „Ich hasse Kinder“. Besonders mit letzterer Veröffentlichung feuerte Till Lindemann durch provokante Lyrics und ein Video eine öffentliche Kontroverse an.

Noch hat Lindemann kein Solo-Album angekündigt. Allerdings wurde er als Headliner auf dem Wacken Festival im kommenden Jahr bestätigt.