Hier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragen










Mick Jagger: Auf dem Weg der Besserung


von

Mick Jagger ist auf dem Weg der Besserung. Der Rolling-Stones-Sänger fühlt sich gut und ist wieder auf den Beinen. Nach erfolgreich verlaufener Herz-Operation twitterte Jagger jetzt ein Foto aus dem Grünen.

Die Rolling Stones mussten ihre Termine der Nordamerika-/Kanada-Tour verschieben, nachdem sich ihr Frontmann im Presbyterian Krankenhaus in New York einer Aortenklappenersatz-OP unterziehen musste. Nach dem Eingriff schrieb Jagger emotional auf Twitter:

„Danke an alle für all Ihre Unterstützungsbotschaften“, sagte er den Fans nach der Operation. „Ich fühle mich jetzt viel fitter und auf dem Weg der Besserung – und auch ein großes Dankeschön an das gesamte Krankenhauspersonal für die hervorragende Arbeit.“

🛒  „Honk“ von The Rolling Stones hier bestellen

„A walk in the park!“

Der Rolling-Stones-Ikone scheint es also deutlich besser zu gehen – Jagger ist wieder auf den Beinen. Auf Twitter postete Sir Mick nun ein Foto von einem Spaziergang im Park mit der Unterschrift „A walk in the park!“

Kürzlich hatte Jaggers Bruder Chris Auskunft über den Gesundheitszustand gegeben:

„Mick geht es gut“, sagte Chris Jagger „Sunday People“. „Ich habe mit ihm gesprochen – er ist wohlauf. Es tauchte zufällig auf einem Scan auf. Es könnte jedem passieren, weißt du.“

Dabei räumte der ebenfalls als Musiker tätige Bruder allerdings ein, dass Mick Jagger durch die Operation vielleicht in Zukunft „langsamer machen wird“, da „Touren Stress bedeutet“. Ob durch den operativen Eingriff die Live-Auftritte der Stones in Gefahr sind, ist jedenfalls nicht zu hoffen.