Freiwillige Filmkontrolle


Arcade Fire covern „Love Will Tear Us Apart“ bei Konzert in Manchester


von

Arcade Fire kommen so langsam in den Tour-Modus. Die kanadische Band ist seit Wochen auf „Infinite Content“-Tour und präsentierte live bislang vier neue Songs ihres am 28. Juli erscheinenden neuen Albums „Everything Now“ („Everything Now“, „Creature Comfort“, „Signs Of Life“ und zuletzt bei einem intimen Gig in London „Chemistry“).

Aber neben vielen inzwischen schon zu Klassikern gewordenen Songs wie „No Cars Go“, „The Suburbs“ oder natürlich „Wake Up“ gibt es auch immer wieder – bezogen auf die Stadt, in der die Musiker spielen – Cover-Versionen zu hören. Eine Tradition, die die Gruppe bereits seit Jahren pflegt.

Am Donnerstag (06. Juli) spielten Arcade Fire im Castlefield Bowl in Manchester und erinnerten passenderweise an Joy Division und New Order.

William Butler und Tim Kingsbury von Arcade Fire live in Manchester
William Butler und Tim Kingsbury von Arcade Fire live in Manchester

Dem letzten Song des Sets, „Neon Bible“, fügten sie eine zärtliche Anspielung an „Love Will Tear Us Apart“ an. Zum Schluss von „Afterlife“ gab es zuvor „Temptation“ von New Order als Snippet zu hören.

Arcade Fire erinnern an die Opfer des Manchester-Terrors

Während des Gigs ging Sänger Win Butler auch auf den Terroranschlag nach dem Konzert von Ariana Grande in Manchester im Mai ein und bezeichnete die Menschen, die sich von dieser Attacke auf ihr Leben und ihren Lebensstil nicht verunsichern lassen als eine „verdammte Inspiration für den Rest der Welt“.

Shirlaine Forrest WireImage

Depeche-Mode-Bildband von Anton Corbijn zum reduzierten Fan-Preis

Der niederländische Fotograf und Filmregisseur Anton Corbijn veröffentlichte vergangenen Oktober einen opulenten Bildband mit Fotos von Depeche Mode aus den Jahren 1981 bis 2018. Der Verlag kündigte nun an, dass der große Bildband ab März als Standard-Edition zu einem reduzierten Fan-Preis erscheinen wird. Der Bildband enthält noch nie gezeigte Aufnahmen Der ursprüngliche Bildband erschien in limitierter Auflage von nur 1.986 Stück und konnte zu einem stolzen Preis von 750 Euro erworben werden. Trotz des hohen Preises der Collector's Edition waren die Exemplare schnell vergriffen. Die sogenannte Art Edition des Bildbandes war sogar noch teurer. Ab März soll „Depeche Mode by…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €