Highlight: 14 Gründe, die gegen „Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“ sprechen

Nach „Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“: So geht es mit der Saga weiter

Seit dem 18. Dezember 2019 läuft der neue „Star Wars“-Film mit dem Titel „Der Aufstieg Skywalkers“ in den Kinos. Der Blockbuster setzt etwa ein Jahr nach den Ereignissen der achten Episode „Die letzten Jedi“ von 2017 an und erzählt damit den Kampf der Rebellen gegen die Erste Ordnung zu Ende. Doch damit findet das mittlerweile gigantische „Star Wars“-Universum noch lange keinen Abschluss.

Bereits 1977 tat das heute milliardenschwere Film-Franchise mit „Star Wars“ von George Lucas seinen ersten Atemzug. Seither folgten acht weitere Episoden, die Ableger „Rogue One“ und „Solo“ sowie einige Serien; darunter die erste im November 2019 auf Disney+ veröffentlichte Realserie „The Mandalorian“.

Für mehrere Milliarden US-Dollar verkaufte Schöpfer George Lucas seine Firma Lucasfilm einschließlich der „Star Wars“-Filmrechte an Disney. Daraufhin produzierte der Konzern nicht nur die eben abgeschlossene Sequel-Trilogie, sondern kündigte auch mehrere Spin-offs, weitere Episoden und vor allem Serien an.

Welche Pläne die Star-Wars-Köpfe hegen, erfahren Sie in folgender Übersicht.

Mit der neunten Episode geht nach 42 Jahren die Skywalker-Saga zu Ende.
Mit der neunten Episode geht nach 42 Jahren die Skywalker-Saga zu Ende.

Serien bei Disney+

The Mandalorian – 2020

Am 31. März 2020 geht das neue Streaming-Portal Disney+ schlussendlich auch in Deutschland an den Start. Folglich kommen auch deutsche „Star Wars“-Fans endlich in den Genuss der ersten und damit lang ersehnten Realserie des „Star Wars“-Universums. Kommenden Herbst geht es dann auch gleich weiter mit der zweiten Staffel von „The Mandalorian“.

Die Serie behandelt die Geschichte eines mandalorianischen Kopfgeldjägers, der den Auftrag erhält, ein Kind aufzuspüren. Wie sich herausstellt, ist dieses unglaublich bedeutend – der Kopfgeldjäger entschließt sich dazu, das kleine Wesen seinen Auftraggebern nicht auszuliefern und nimmt es stattdessen in seinen Schutz. Natürlich begibt er sich so selbst ins Kreuzfeuer. Ein Interessenkonflikt beginnt.

Trailer 

Obi-Wan Kenobi – 2021

Ursprünglich wollte Lucasfilm zwischen den ab 2015 veröffentlichten Episoden regelmäßig Ableger-Filme auf die Leinwand bringen – doch dann floppte das  Spin-off „Solo“ (2018). Die vergleichsweise schlechten Einspielergebnisse durchkreuzten die Pläne für einen Film über Obi-Wan Kenobi, obwohl Stephen Daldry offenbar bereits als Regisseur engagiert wurde. Statt Film wird nun eine Serie entwickelt. In der wird Ewan McGregor erneut in der Rolle des Jedi-Meisters zu sehen sein. Die Dreharbeiten sollen 2020 beginnen, also erscheint die Serie um Obi-Wan Kenobi wahrscheinlich im nächsten Jahr bei Disney+.

2019 Lucasfilm Ltd. imdb.com


Disney+: Das sind die Eigenproduktionen des neuen Streaming-Anbieters

Aktuell scheinen neue Streaming-Dienste geradezu aus dem Boden zu sprießen. Während Netflix und Amazon Prime Video inzwischen in aller Munde sind, hat es sich das renommierte Produktionshaus Disney zum Ziel gesetzt, am Thron der aktuellen Marktführer zu rütteln. Dafür setzt man nicht nur auf ein beeindruckendes Angebot an bereits veröffentlichten Serien und Filmen – auch zahlreiche Eigenproduktionen sollen in Zukunft Abonnenten an Disney+ binden. Am 24. März 2020 wird der neue Streaming-Anbieter in Deutschland verfügbar sein. Welche eigenen Formate dann an den Start gehen, erfahren Sie hier. Eigenproduktionen von Disney+ – Filme Susi & Strolch Erscheinungsdatum: 24. März 2020 Das…
Weiterlesen
Zur Startseite