• Zabriskie Point

    Michelangelo Antonioni

    - Zabriskie Point

    Im Februar 1970 lief „Zabriskie Point“ in den US-Kinos an. Der Versuch des italienischen Regisseurs Michelangelo Antonioni, die amerikanische Counter-Culture zu fassen, wurde zum cineastischen Meisterwerk mehr…

  • Tipp: Foxcatcher - Regie: Bennett Miller

    Sportler und Mäzen stehen im Mittelpunkt eines Sportfilms, der von inneren Kämpfen berichtet mehr…

  • Damien Chazelle - Whiplash

    Der Elitemusikcollege-Student Andrew Neiman (Miles Teller, wie schon in „The Spectacular Now“ blitzsauber als gebrochener Teenager) fristet sein Dasein mit Kinobesuchen, alleinstehendem Vater und Schlagzeugüben. Wer hat schon Freunde, wenn er den ganzen Tag Charlie Parker und Buddy Rich hört? Da holt ihn der gefürchtet tyrannische Übungsleiter und Akribie-Marquis-de-Sade Terence Fletcher in die Band und […] mehr…

  • Paul Thomas Anderson - Inherent Vice

    Thomas Pynchons Romane gelten gemeinhin als unverfilmbar. Anderson, der sich als erster Hollywood-Regisseur trotzdem ranwagt, hatte sich ursprünglich „Vineland“ ausgesucht, gab jedoch den Versuch, den Irrwitz der Story in ein griffiges Drehbuch zu übertragen, bald wieder auf. Stattdessen knöpfte er sich das weniger komplexe „Inherent Vice“ vor, das in Andersons Geburtsort und -jahr spielt: Los […] mehr…

  • Chad Stahelski, David Leitch - John Wick

    Eigentlich hat Profikiller John Wick seinen Job an den Nagel gehängt. Der Liebe wegen. Doch als seine Frau nach heftiger Krankheit stirbt und Einbrecher seinen Hundewelpen erschlagen, greift er wieder zu den Waffen. Dumm nur, dass der Täter der Sohn des berüchtigsten Gangsterbosses von New York ist. Und so wird Johns persönlicher Rachefeldzug zu einem […] mehr…

  • David Ava DuVernay - Selma

    Das Städtchen Selma in Alabama wurde Mitte der 60er-Jahre zum Synonym für Martin Luther Kings gewaltfreien, viele Opfer fordernden Kampf, das im Civil Rights Act von 1964 festgelegte Wahlrecht der schwarzen US-Bevölkerung gegen den Widerstand weiter Teile der Südstaatenregierungen und -bürger durchzusetzen. Der Marsch von Selma in die Hauptstadt Montgomery zwang den US-Präsidenten Lyndon B. […] mehr…

  • Michel Houllebecq - Unterwerfung

    2022 wird Frankreich den großen politischen Umsturz bringen. Der gemäßigte Kandidat der Bruderschaft der Muslime, Mohammed Ben Abbès, wird im ersten Durchgang der Präsidentschaftswahlen sowohl den Kandidaten der Konservativen als auch den der Sozialisten hinter sich lassen. Er wird im zweiten Wahlgang gegen Marine Le Pen antreten, die mit ihrem rechtsextremen Front National die meisten […] mehr…

  • Frank Schulz - Onno Viets und das Schiff…

    Ein steife Brise ausgeprägter Melancholie weht plötzlich über das erzählerische Meer des Hamburger Autors Frank Schulz. Manchmal bläst sie sachte die unbändige Komik und exzessive Detailversessenheit weg, die noch in der „Hagener Trilogie“ und dem ersten Fall seines tatsächlich sehr privaten Detektivs, „Onno Viets und der Irre vom Kiez“, in jedem Nebensatz lauerten. Aber keine […] mehr…

  • Regengoetter von James Lee Burke

    James Lee Burke - Regengötter

    Nach 20 Romanen um den versoffenen Cajun-Cop Dave Robicheaux kehrt einer der besten amerikanischen Thriller-Autoren mit einer markanten Figur zurück: In dem faustdicken Wälzer „Regengötter“ ermittelt der von Rheuma, seinem verliebten Deputy und dem Alter geplagte texanische Sheriff Hackberry Holland gegen zerstrittene Drogenschmuggler, Frauenhändler und soziopathische Killer. Wie in seinen Louisiana-Epen ist der inzwischen 80-jährige […] mehr…

  • Ian McEwan - Kindeswohl

    In seinen letzten Romanen demonstrierte der 66-jährige Brite Ian McEwan ein sich praktisch reibungslos entfaltendes Erzählen. So auch wieder in seinem neuen Werk, „Kindeswohl“. Hier ist ihm zudem mit der charismatischen Richterin Fiona Maye eine überaus starke Frauenfigur geglückt: eine Frau in den besten Jahren, deren ganze Reife gefragt ist, als das Leben sie unversehens […] mehr…

  • Louis Begley - Zeig dich, Mörder

    Der Anwalt einer einflussreichen Wirtschaftskanzlei wird erhängt in seinem Sommerhaus aufgefunden. Kurz darauf kommt seine Sekretärin bei einem Unfall in der New Yorker U-Bahn ums Leben. Ein Zufall? Der ehemalige Elitesoldat und Neffe des toten Anwalts, Jack Dana, glaubt nicht daran. Ebenso wenig an die Gerüchte, sein Onkel Harry sei an Demenz erkrankt, habe sich […] mehr…

  • Stephan Thome - Gegenspiel

    Die Geschichte einer 20 Jahre währenden Ehe, die Erinnerung an die Liebesschwüre der Jugend – ausufernd, detailbesessen, ein Hin und Her der Rückblenden: Im Roman „Fliehkräfte“ (2012) erzählte Stephan Thome all dies aus der Sicht des Philosophieprofessors Hartmut Hainbach, der kurz davor steht, den Reset-Knopf des Lebens zu drücken. Auf fast 500 Seiten führte dieser […] mehr…

  • Father John Misty - I Love You, Honeybear

    Der Mann, der für die Fleet Foxes zu groß war, vertont sich selbst mehr…