Search Toggle menu
Die Streifenpolizei - der Podcast für Film & Serien vom Rolling Stone & Musikexpress
Highlight: The 27 Club: Von Robert Johnson zu Amy Winehouse

Sogar Billy Corgan amüsiert sich beim Jubiläumskonzert der Smashing Pumpkins

Die Smashing Pumpkins sind zur Zeit auf „Shiny And Oh So Bright“-Reunion-Tour. Doch ihr Gig am Donnerstag (02. August) in Holmdel, New Jersey, wird vielen Fans (und auch der Band) wohl noch über den tag hinaus in Erinnerung bleiben.

Die Musiker feierten mit einem ereignisreichen Konzert das 30. Jubiläum der Gründung der Smashing Pumpkins. Dazu kamen eine ganze Menge eingeladener Gäste, darunter Courtney Love, Deftones-Sänger Chino Moreno und Peter Hook (Joy Division New Order), dessen Sohn, Jack Bates, zur Zeit bei den Pumpkins am Bass spielt.

Kooperation

Moreno war der erste Gast auf der Bühne, der mit den Smashing  Pumpkins zunächst „Bodies“ und „Snail“ spielte. Letzteres war seit 2000 nicht mehr von der Band auf irgendeiner Bühne zu hören. Direkt danach kamen Dave Keuning und Mark Stoermer von The Killers auf die Bühne und halfen bei „Cherub Rock“ und „1979“ aus. Ihnen folgte Mark McGrath und der vielleicht andächtigste Moment des Abends: Mit dem Sänger von Sugar Ray inszenierten Billy Corgan und Co eine starke Coverversion des Sugar-Ray-Hits „Fly“. Ein anschließendes Judas-Prist-Cover („Breaking The Law“) durfte natürlich auch nicht fehlen.

Smashing Pumpkins spielen „Love Will Tear Us Apart“

Schon vorher war bekannt geworden, dass Courtney Love, einst Freundin und musikalische Wegbegleiterin von Corgan, ebenfalls einen Gastauftritt hinlegen würde. Zu ihrem eigenen Vergnügen und natürlich auch zur Freude der Fans spielte sie mit den Smashing Pumpkins die Hole-Tracks „Celebrity Skin“ and „Malibu“. An beiden hatte Corgan einst mitgeschrieben. Der Witwe von Kurt Cobain gefiel es so gut, dass sie auch gleich noch beim Pumpkins-Stück „Bullet With Butterfly Wings“ dabei blieb. Mit Peter Hook gab es natürlich noch ein paar Hits von New Order und Joy Division zu hören. Vor der Zugabe wurde das Konzert so passend mit „Love Will Tear Us Apart“ abgeschlossen (und auch hier war Courtney wieder mit von der Partie). Den Song hatten die Smashing Pumpkins bisher noch nie gecovert.

Smashing Pumpkins: Jubiläumskonzert – Setlist

  1. Rocket
  2. Siva
  3. Rhinoceros
  4. Zero
  5. The Everlasting Gaze
  6. Stand Inside Your Love
  7. Thirty-Three
  8. Eye
  9. Soma
  10. Blew Away
  11. Mayonaise
  12. Bodies (mit Chino Moreno, zuletzt 2008 gespielt)
  13. Snail (mit Chino Moreno, zum ersten Mal als Band seit 2000)
  14. Tonight, Tonight
  15. Stairway to Heaven (Led Zeppelin)
  16. Cherub Rock (mit Dave Keuning und Mark Stoermer von The Killers)
  17. 1979 (mit Dave Keuning und Mark Stoermer von The Killers)
  18. Fly (Sugar Ray, mit Mark McGrath)
  19. Breaking the Law (Judas Priest, mit Mark McGrath)
  20. Today
  21. Celebrity Skin (Hole, mit Courtney Love)
  22. Malibu (Hole, mit Courtney Love)
  23. Bullet With Butterfly Wings (mit Courtney Love)
  24. Age of Consent (New Order, mit Peter Hook)
  25. Transmission (Joy Division, mit Peter Hook und Davey Havok)
  26. Love Will Tear Us Apart (Joy Division, mit Peter Hook, Davey Havok und Courtney Love)
  27. Solara (Zugabe)
  28. Baby Mine (Betty Noyes, Zugabe)

Smashing Pumpkins: Jubiläumskonzert – Bilder

Smashing Pumpkins: Jubiläumskonzert – Videos

Manny Carabel Getty Images
Manny Carabel Getty Images
Manny Carabel Getty Images
Manny Carabel Getty Images

Courtney Love verklagt Ex-Manager Sam Lutfi

Courtney Love befindet sich im gerichtlichen Streit mit ihrem ehemaligen Manager Sam Lutfi. Das berichtet das amerikanische Klatschportal „TMZ“. Ein Richter des Kammergerichts von Los Angeles legte dem Berater ein befristetes Kontaktverbot auf. Dieses gilt für Cortney Love, ihre Tochter Frances Bean Cobain sowie ihre Schwester Jaimee King. Lutfi muss demnach stets knapp 90 Meter Distanz zu den drei Frauen halten. Loves Anwalt erklärte gegenüber dem Onlineportal, dass „Lutfis eskalierende verbale Belästigung und Drohungen Courtney und ihrer Familie gegenüber keine andere Wahl gelassen haben, als Schutz zu suchen“. Drohungen und Beleidigungen über alle Kanäle In einer Erklärung beschrieb die Musikerin…
Weiterlesen
Zur Startseite