TV-Tipp: „Pop Around the Clock“


3sat zeigt über Neujahr wieder Konzertfilme – unter anderem mit The Who, Sting, Coldplay, U2 und INXS. Bei den Mitschnitten handelt es sich um deutsche Erstausstrahlungen, unter anderem The Cures legendärer Jubiläumsshow 2018 im Hyde Park oder den Auftritt von The Who, „Live at Killburn“.

Die Termine im Überblick:

  • Di 31. 12. 06:45-07:30 John Fogerty: My 50 Year Trip – Live at Red Rocks
  • Di 31.12. 07:30-08:30 Toto: 40 Tours Around the Sun
  • Di 31.12. 08:30-09:30 The Who: Live at Kilburn
  • Di 31.12. 09:30-10:30 Beth Hart: Live at the Royal Albert Hall
  • Di 31.12. 10:30-11:30 The Doobie Brothers: Live from the Beacon Theatre
  • Di 31.12. 11:30-12:30 The Cure: Anniversary – Live in Hyde Park
  • Di 31.12. 12:30-13:30 Metallica“>Metallica S&M
  • Di 31.12. 13:30-14:30 Pink Floyd: Live in Venice
  • Di 31.12. 14:30-15:45 Paul Simons Concert in the Park
  • Di 31.12. 15:45-17:00 The Rolling Stones Bridges to Bremen
  • Di 31.12. 17:00-18:00 Dixie Chicks: DCX MMXVI World Tour
  • Di 31.12. 18:00-19:00 Elvis: Aloha from Hawaii
  • Di 31.12. 19:00-20:15 Elvis: All-Star Tribute
  • Di 31.12. 20:15-21:30 Sting: Live at the Olympia Paris
  • Di 31.12. 21:30-22:15 Ariana Grande: Live in London
  • Di 31.12. 22:15-23:20 Coldplay: Live
  • Di 31.12. 23:20-00:20 Marteria: Live im Ostseestadion
  • Mi 01.01. 00:20-01:35 U2: eXPERIENCE Live – Berlin
  • Mi 01.01. 01:35-03:00 Muse: Drones World Tour
  • Mi 01.01. 03:00-04:15 INXS: Live Baby Live
  • Mi 01.01. 04:15-05:00 Little Seven and the Disciples of Soul: Soulfire Live
  • Mi 01.01. 05:00-06:00 Blackberry Smoke: Homecoming


Keith Moon: Der tragische Tod des des Who-Schlagzeugers

Im September 1978 war Keith Moon als Schlagzeuger von The Who einer der größten Rockstars der Welt. In mehr als zehn Jahren hatte er die Rolle des Rock-Schlagzeugers vollkommen revolutioniert und ebnete durch dein energetisches und ausladendes Spiel den Weg für zahllose Drummer, die ihm nachfolgen sollten. Sich selbst beschrieb er einst als den „beste Keith-Moon-artige Drummer der Welt“. Doch nicht nur als Musiker setzte er Maßstäbe. Keith Moon war der Prototyp des Rockstars, der sein Equipment ebenso gern zerstörte wie das nächstbeste Hotelzimmer. Er war eine tickende Zeitbombe, angetrieben von Amphetaminen und Alkohol. Nach seinem Tod wunderten sich viele seiner…
Weiterlesen
Zur Startseite