Highlight: Die 10 besten asiatischen Filme auf Netflix

Animes: Die Kunst des japanischen Zeichentrickfilms

Japan pflegt eine sehr ausgeprägte Trickfilmkultur. Dank Netflix, Streaming & Co. erhalten auch wir problemlosen Zugriff auf das japanische Pendant zum Manga. Und während Animes in Japan seit Jahrzehnten einen festen Bestandteil der Kultur ausmachen, eröffnen sich uns vollkommen neue Welten der Zeichentrickkunst.

Die folgenden Anime-Filme und –Serien eignen sich besonders gut zum Einstieg.

Death Note

Um seinen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn auszuleben, plant Light Yagami nach der Schule Jura zu studieren. Doch als der Shinigami Ryuk aus purer Langeweile ein Death Note in die Menschenwelt fallen lässt, scheint es fast so, als müsse er das nicht mehr – wer ein Death Note besitzt verfügt über die ungeheure Macht, Menschen zu töten. Wie das funktioniert? Der Besitzer schreibt ganz einfach den Namen seines Opfers in das unscheinbare Heft und stellt sich dabei dessen Gesicht vor. An der Seite des Todesgottes Ryuk beginnt Light aka Kira, die Grenzen des Death Note auszureizen und strebt nach einer gerechten Welt. Dafür ermordet er einen Kriminellen nach dem anderen. Natürlich wird die Polizei auf ihn aufmerksam. Die ist schnell mit Kiras Taten überfordert und zieht den ebenfalls hochintelligenten anonymen Ermittler L zu Rate. Ein intellektuelles Duell beginnt.

Trailer 

Death Note jetzt bei Amazon.de bestellen

Your Name. – Gestern, heute und für immer

Mitsuha ist gelangweilt. Das japanische Schulmädchen lebt auf dem Land und wäre eigentlich viel lieber ein attraktiver Junge in Tokio. Taki empfindet das Gegenteil. Manchmal träumt er davon, sein hektisches Leben gegen ein ruhigeres Dasein auf dem Land einzutauschen. Eines Tages wacht Mitsuha im Körper Takis auf und umgekehrt. Was anfangs wie ein sehr realistischer Traum wirkt, stellt sich als Mitsuhas und Takis neuer Alltag heraus: Einige Male pro Woche leben die beiden Jugendlichen in einem fremden Körper. Der Körpertausch bringt viele ungeahnte Möglichkeiten mit sich, aber auch einige Schwierigkeiten. Also beginnen die zwei auf ungewöhnliche Art miteinander verbundenen Jugendlichen, über Notizen miteinander zu kommunizieren.

Mit einem Einspielergebnis von bislang etwa 358 Millionen US-Dollar ist „Your Name.“ von Makoto Shinkai der weltweit erfolgreichste Animefilm aller Zeiten.

Trailer 

Your Name. – Gestern, heute und für immer jetzt bei Amazon.de bestellen

5 Centimeters Per Second

Noch bevor 2016 „Your Name.“ erschien, inszenierte Makoto Shinkai den romantischen Coming-of-Age-Anime „5 Centimeters Per Second“. Mit dem Titel verweist er auf das alljährliche Fallen der Kirschblütenblätter, die – wie im Film erklärt – mit einer Geschwindigkeit von etwa fünf Zentimetern pro Sekunde zu Boden schweben. In drei Teilen erzählt Shinkai die Geschichte von Takaki Tōno, der von seiner besten Freundin Akari Shinohara getrennt wird. Eine Zeit lang ist – in Zeiten vor Smartphones und E-Mails – eine Brieffreundschaft das einzige, das die Distanz zwischen Takaki und Akari zu überbrücken vermag.

Trailer 

5 Centimeters Per Second jetzt bei Amazon.de bestellen

Grave of the Fireflies (Die letzten Glühwürmchen)

„Am 21. September 1945 bin ich gestorben.“ Mit diesem Satz beginnt der Anime, der die tragische Leidensgeschichte eines Geschwisterpaares kurz vor dem Ende des Zweiten Weltkriegs in Japan erzählt. Ihr Zuhause brennt. Also bringt der 14-jährige Seita seine kleine Schwester Setsuko in Sicherheit. Bald erfährt der Junge, dass die Mutter der beiden Kinder schwere Verbrennungen erlitten hat und sterben wird. Da ihre herzlose Tante sich nicht mehr um Seita und Setsuko kümmern will, kämpft das Geschwisterpaar auf sich allein gestellt ums nackte Überleben.

Die Geschichte basiert auf der gleichnamigen, teilweise autobiografischen Kurzgeschichte von Akiyuki Nosaka.

Trailer 

Grave of the Fireflies (Die letzten Glühwürmchen) jetzt bei Amazon.de bestellen

One Piece

Bereits 1999 startete die Serie „One Piece“, die Verfilmung der gleichnamigen Manga-Serie. Seither erschienen über 850 etwa 24-minütige Episoden. Abgesehen von Füllepisoden, die das Abenteuer mit separaten Handlungen anreichern, um die Geschichte nicht so schnell voranschreiten zu lassen, hält sich der Anime zum großen Teil an die zugehörigen Mangas: Monkey D. Ruffy, Zorro und Nami sind die Strohhutbande. Als Piraten segeln sie um eine fiktive Welt, die zum Großteil aus den vier Ozeanen Eastblue, Westblue, Northblue und Southblue besteht. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach dem legendären Schatz One Piece, gewinnen Verbündete, machen sich Feinde und durchleben viele Herausforderungen und Abenteuer.

Trailer 

One Piece: Staffel 1 jetzt bei Amazon.de bestellen

Prinzessin Mononoke

Oft thematisiert das von Hayao Miyazaki mitbegründete Studio Ghibli die vom Menschen ausgelöste Umweltzerstörung. So auch der Anime „Prinzessin Mononoke“ von 1997. Die Story: Prinz Ashitaka wird von einem Eber schwer verletzt und tödlich verflucht – im Eber steckt ein erzürnter Dämon. Der Prinz bricht auf, um Heilung zu finden, und trifft auf ein Dorf, das gnadenlos umliegende Wälder abholzt. Die im Wald lebenden Wesen und Tiere, darunter die menschliche Prinzessin Mononoke, kämpfen um die Erhaltung der Natur. Der Anime stellt die Frage, ob ein harmonisches Zusammenleben zwischen Mensch und Natur überhaupt möglich ist.

Trailer 

Prinzession Mononoke jetzt bei Amazon.de bestellen

Die rote Schildkröte

In „Die rote Schildkröte“ landet ein moderner Robinson Crusoe auf einer einsamen Insel, die als einzige Bewohner diverse Vögel, Krebsgetier und Schildkröten zählt. Natürlich versucht der Mann zu fliehen, also baut er sich ein Floß. Beim Versuch, der Einsamkeit zu entkommen, zerstört eine rote Schildkröte sein Gefährt. Der Mann scheint dazu verdammt, seinen Lebensabend alleine auf der Insel zu verbringen. Als er die Schildkröte, die ihm seine Flucht vereitelt hat, eines Tages am Strand sichtet, dreht er sie wütend auf den Rücken. Die Schildkröte stirbt. Aus ihr schlüpft eine Frau, mit der der Einsame eine Familie gründet.

Trailer 

Die rote Schildkröte jetzt bei Amazon.de bestellen

Weitere Highlights


Kiss: Auftritt mit dem X-Japan-Frontmann Yoshiki im Video

Vor kurzem tourten Kiss durch Japan und bekam dabei prominente Unterstützung. Die New Yorker spielten bei zwei Konzerten in Osaka und Tokio gemeinsam mit Yoshiki, Frontmann der Band X Japan, ihre Songs „Beth“ und „Rock and Roll All Nite“. Yoshiki zählt zu einem der beliebtesten Musiker Japans und gründete 1982 die Metal-Band X Japan. Die gilt als eine der Pioniere der Visual Kei Bewegung, die sich am Glam Rock von Kiss und der Kunst von David Bowie anlehnt. Während des Auftritts am 11. Dezember in Tokyo kündigte Gitarrist Paul Stanley Yoshiki als „der größte Rockstar Japans, den wir kennen“ an.…
Weiterlesen
Zur Startseite