Spezial-Abo

ROLLING STONE Talk

„Sign O' The Times“ von Prince: Gespräch mit Michel Birbæk

Jetzt anhören


Neu auf Netflix: Das sind die wichtigsten Netflix-Neuerscheinungen im September 2020


von

Netflix bietet eine große Auswahl an Filmen, Serien, Dokumentationen und Comedy-Specials. Da auch im August laufend neue Titel zur Mediathek des Streaming-Diensts dazukommen, zeigt ROLLING STONE Ihnen die wichtigsten Netflix-Neuerscheinungen im Überblick.

Neu auf Netflix: Unsere Empfehlungen

Logan Lucky

01.09.20

Der US-Regisseur Steven Soderbergh widmet sich in diesem Film einem Genre, das er schon durch die „Ocean’s“-Reihe sehr gut kennt: Dem Heist-Film. Doch spielt “Logan Lucky” nicht im aufpolierten Las Vegas, sondern im rauen Südosten der USA: Die Brüder Clyde und Jimmy Logan (gespielt von Adam Driver und Channing Tatum) hatten bisher eher Pech im Leben und finden sich in einer schwierigen Phase wieder. Daher schmieden sie einen Plan, der ihnen das große Geld bringen soll: Sie wollen den Charlotte Motor Speedway in North Carolina ausrauben. Dabei helfen soll ihnen nicht nur die eigene Schwester Mellie (Riley Keough), sondern auch der Tresor- und Sprengstoffspezialist Joe Bang (Daniel Craig), den sie aber erstmal aus dem Gefängnis befreien müssen. Eine spannende, aberwitzige und toll gespielte Krimikomödie mit schrulligen Charakteren.

Trailer:


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

Logan Lucky jetzt bei Amazon.de bestellen.

I’m Thinking of Ending Things

04.09.20

Ein neuer Film von Charlie Kaufman, der als Drehbuchautor von Filmen wie “Being John Malkovich” oder “Vergiss mein nicht!” bekannt wurde, erscheint im September bei Netflix: “I’m Thinking of Ending Things”, die dritte Regiearbeit des US-Amerikaners, erzählt von einer jungen Frau (Jessie Buckley), die mit ihrem Freund (Jesse Plemons) zu dessen Familie fährt. Auf der abgelegenen Farm der Eltern angekommen, beginnt sie alles, was sie über ihren Freund und sich selbst zu wissen zu glauben, in Frage zu stellen. Zeit dafür hat sie im Film des Oscar-Preisträgers Kaufman genug, wirbelt vor dem Haus doch ein Schneesturm aufgrund dessen sie erstmal im Elternhaus des Freundes festhängt.

Trailer:


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

Das letzte Wort

17.09.20

Die neue deutsche Netflix-Serie beginnt mit einem Tod: Als ihr Mann Stephan (Johannes Zeiler) völlig unerwartet stirbt, wird Karlas (Anke Engelke) Leben schnell auf den Kopf gestellt – auch, weil sie Dinge von ihrem langjährigen Gatten erfährt, die sie noch nicht wusste. Mitunter auch aus Geldnot heraus heuert sie kurzerhand beim örtlichen Bestatter Borowski (Thorsten Merten) als Trauerrednerin an. Eine neue Laufbahn beginnt für sie, in der sie das Thema Trauern nun nochmal aktiver angehen kann. An der Black Comedy-Serie „Das letzte Wort“ arbeitete unter anderem Aron Lehmann (Regisseur von „Das schönste Mädchen der Welt“) mit.

Trailer:


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

Ratched

18.09.20

Es ist eine der bekanntesten Figuren der Filmgeschichte: Schwester Ratched aus “Einer flog über das Kuckucksnest”, damals gespielt von Louise Fletcher. In der Serienadaption – kreiert von Evan Romansky und produziert von Ryan Murphy („American Crime Story“) – mimt nun Sarah Paulson die Rolle der kaltherzigen Schwester. Anders als der 70er-Jahre-New-Hollywood-Film von Miloš Forman, der dem Stoff eher eine sozial-kritische und realistische Note mitgab, geht die neue Netflix-Serie die Geschichte um Schwester Ratched und ihre Arbeit in einer psychatrischen Klinik eher als effektlastigen Psycho-Horror an. Toll besetzt ist „Ratched“ aber allemal: So spielen neben Sarah Paulson auch Cynthia Nixon, Sharon Stone oder Finn Wittrock mit.

Trailer:


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren



David Lettermans Show „My Next Guest Needs No Introduction“ wird fortgesetzt

Für seine mit einem Emmy nominierte Serie ist der Talkmaster David Letterman aus dem Ruhestand zurückgekehrt. In „My Next Guest Needs No Introduction“ unterhält er sich mit berühmten Persönlichkeiten aus aller Welt. Also etwas, worin er dann doch etwas Erfahrung hat. Neben Barack Obama waren unter anderem auch schon Ellen DeGeneres, George Clooney, Malala Yousafzai und Tina Fey zu Gast. Vier Episoden, vier Gäste, vier Bereiche Die Interviews sind auf Netflix zu sehen, zuletzt erschien im Sommer 2019 die zweite Staffel. Nun kündigte die Streaming-Plattform die Fortsetzung der Show an. Am 21. Oktober 2020 kehrt „My Next Guest Needs No…
Weiterlesen
Zur Startseite