Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


„Global Spirit“-Tour ist erfolgreichste Depeche-Mode-Tour aller Zeiten


von

Depeche Mode haben sich live selbst übertroffen. Was für die Dramatik und die Setlist ihrer Konzerte nicht immer zutrifft, stimmt auf dem Abrechnungszettel: Die „Global Spirit“-Tour, die Ende Juli mit zwei Auftritten in der Waldbühne in Berlin zu Ende geht, ist die erfolgreichste Tournee der Band seit ihrem Bestehen.

Die Musiker haben seit dem Tour-Start im Mai 2017 mehr als 187 Millionen US-Dollar verdient, wie „Billboard“ vorrechnete. 46 Millionen US-Dollar der Einnahmen stammen allein aus Konzerten, die seit Anfang 2018 auf den Reisen der englischen Band durch Europa und zuletzt Lateinamerika stattgefunden haben. Vor allem die Stadion-Gigs in Lateinamerika brachten die besten Ergebnisse.

Depeche Mode: Mega-Erfolg in Mexiko

Mit ihren Shows in Mexico City, Buenos Aires und Santiago verdienten Depeche Mode am meisten Geld – bezogen auf jeweils einzelne Konzerte. So setzte die Gruppe allein für ihren Auftritt in der mexikanischen Hauptstadt 7 Millionen US-Dollar um.

Auch wenn nun noch zwei Monate verbleiben, hat die „Global Spirit“-Tour bereits jetzt den bisherigen Umsatzrekord von 149 Millionen Dollar aus der vorherigen „Delta Machine“-Tour mit 99 Gigs übertroffen. Von Mai 2013 bis März des Folgejahres wurden mehr als 1,9 Millionen Tickets auf drei Kontinenten verkauft. Die aktuelle Tournee hat bereits mehr als 2,3 Millionen Fans angelockt, bei insgesamt 103 Konzerten.

Depeche Mode startete ihre aktuelle Welttournee am 5. Mai 2017 nach Veröffentlichung ihrer 14. Studioeinspielung „Global Spirit“.

Weitere Highlights

🌇Bilder von "Depeche Mode: „Global Spirit“ live – die besten Fotos" jetzt hier ansehen
Depeche Mode: Anton-Corbijn-Bildband auf Mai geschoben

Mit einer leichten Zeitverzögerung von zwei Monaten erscheint der Bildband „Depeche Mode by Anton Corbijn“ nun nicht mehr im März, sondern im Mai. Darauf wies depechemode.de hin. Der niederländische Fotograf Anton Corbijn begleitet Depeche Mode seit 37 Jahren, sein neues Buch wird über 500 Fotos enthalten, darunter unveröffentlichte aus Corbijns persönlichem Archiv, Bühnenbilder, Skizzen und Albumcover. Ikonische Momente „Depeche Mode by Anton Corbijn“ dokumentiert auf 512 Seiten auch das erste Aufeinandertreffen im Jahr 1981, als Vince Clarke noch zur Band gehörte, und reicht bis zu den beiden Abschlusskonzerten der „Global Spirit“-Tour 2018 in Berlin. „Depeche Mode by Anton Corbijn“ erscheint…
Weiterlesen
Zur Startseite