„Global Spirit“-Tour ist erfolgreichste Depeche-Mode-Tour aller Zeiten

Depeche Mode haben sich live selbst übertroffen. Was für die Dramatik und die Setlist ihrer Konzerte nicht immer zutrifft, stimmt auf dem Abrechnungszettel: Die „Global Spirit“-Tour, die Ende Juli mit zwei Auftritten in der Waldbühne in Berlin zu Ende geht, ist die erfolgreichste Tournee der Band seit ihrem Bestehen.

Die Musiker haben seit dem Tour-Start im Mai 2017 mehr als 187 Millionen US-Dollar verdient, wie „Billboard“ vorrechnete. 46 Millionen US-Dollar der Einnahmen stammen allein aus Konzerten, die seit Anfang 2018 auf den Reisen der englischen Band durch Europa und zuletzt Lateinamerika stattgefunden haben. Vor allem die Stadion-Gigs in Lateinamerika brachten die besten Ergebnisse.

Depeche Mode: Mega-Erfolg in Mexiko

Mit ihren Shows in Mexico City, Buenos Aires und Santiago verdienten Depeche Mode am meisten Geld – bezogen auf jeweils einzelne Konzerte. So setzte die Gruppe allein für ihren Auftritt in der mexikanischen Hauptstadt 7 Millionen US-Dollar um.

Kooperation

Auch wenn nun noch zwei Monate verbleiben, hat die „Global Spirit“-Tour bereits jetzt den bisherigen Umsatzrekord von 149 Millionen Dollar aus der vorherigen „Delta Machine“-Tour mit 99 Gigs übertroffen. Von Mai 2013 bis März des Folgejahres wurden mehr als 1,9 Millionen Tickets auf drei Kontinenten verkauft. Die aktuelle Tournee hat bereits mehr als 2,3 Millionen Fans angelockt, bei insgesamt 103 Konzerten.

Depeche Mode startete ihre aktuelle Welttournee am 5. Mai 2017 nach Veröffentlichung ihrer 14. Studioeinspielung „Global Spirit“.

Weitere Highlights


Depeche Mode: Fortsetzung der 12''-Singles-Reihe, mit „Black Celebration“ und „Music for the Masses“

Depeche Mode setzen ihre 12''-Singles-Reihe fort. Am 31. Mai 2019 erscheinen die Boxsets zu den Alben „Black Celebration“ und „Music For The Masses“. Remastert wurden die Songs in den Abbey Road Studios in London. Nicht enthalten sind die zeitgenössischen Singles „Shake The Disease“ und „It’s Called A Heart“, die ursprünglich allerdings auch auf keinem Studioalbum von Depeche Mode zu finden sind. Trackliste „Black Celebration“: Stripped (12BONG 10) A1. Stripped (Highland Mix) A2. But Not Tonight (Extended Remix) B1. Breathing In Fumes B2. Fly On The Windscreen (Quiet Mix) B3. Black Day A Question Of Lust (12BONG 11) A1. A Question…
Weiterlesen
Zur Startseite