Highlight: Serien wie „The Witcher“: Geschichten von mutigen Krieger*innen und fantastischen Wesen

„Game of Thrones“: Diese (vielen) Figuren sind in der neuen Folge gestorben

„Game of Thrones“ hat geliefert, was Millionen von Fans rund um den Erdball von den letzten Momenten der Fantasy-Serie erwartet haben. Zahlreichen Figuren ging es in der Episode „The Bells“ an den Kragen.

Achtung, die nächsten Zeilen enthalten deutliche Spoiler. Wenn Sie allergisch auf die Nacherzählung von Serienfolgen sind, die sie bisher noch nicht gesehen haben, dann sollten Sie hier nicht weiterlesen. Stattdessen empfehlen wir Ihnen: die hässlichsten, schlimmsten, schlechtesten Alben-Cover aller Zeiten.

„Game of Thrones – Staffel 7“ jetzt auf Blu-ray bestellen

Falls Sie aber doch neugierig sind, welche Charaktere in der fünften Folge der achten Season zu Tode gekommen sind, dann finden Sie hier einen kurzen Überblick und etwas weiter unten die Erklärung.

„Game of Thrones“: Figuren, die in Folge 5 sterben

  • Euron Greyjoy (Pilou Asbæk)
  • Bluthund/ Sandor Clegane (Rory McCann)
  • Der Berg/ Gregor Clegane (Hafþór Júlíus Björnsson)
  • Lord Varys (Conleth Hill)
  • Qyburn (Anton Lesser)
  • Jaime Lannister (Nikolaj Coster-Waldau)
  • Cersei Lannister (Lena Headey)

Wie starben die Charaktere?

Daenerys Targaryen lässt aus Wut den Drachen auf Königsmund los und tötet so nicht nur viele Unschuldige, sondern auch die Brüder Gregor Clegane (Bluthund und Berg). Sie beide fallen dem Flammeninferno in der Schlacht um Königsmund zum Opfer. Nicht anders ergeht es auch Qyburn, der rechten Hand von Cersei Lannister, der von Gregor angegangen wurde. Das wohl prominenteste und von Daenerys ersuchte Opfer, Lord Varys, stirbt ebenfalls den Flammentod.

Euron Greyjoy musste allerdings als einer der ersten sein Leben lassen. Er unterliegt im Schwertkampf mit Jaime Lannister. Der Lannister-Schönling überlebt das Gemetzel allerdings ebensowenig wie seine Schwester Cersei. Beide wollen noch aus der Stadt fliehen, werden aber (offenbar) von einer herabstürzenden Decke getötet. Ihre Leichen werden allerdings nicht gezeigt. Tauchen sie also in der finalen Folge von „Game of Thrones“ als Überraschungsgäste noch einmal auf?

Alles zu „Game of Thrones“ auf unserer Themenseite

„Game of Thrones“ – Staffel 8: Alles was man wissen muss



Kaum zu glauben: „Game of Thrones“ ist ein echter Golden-Globes-Flop

Insgesamt 59 Mal gewann „Game of Thrones“ den Emmy, war 161 Mal in etwas weniger als einem Jahrzehnt nominiert. Und wie sieht es bei den Golden Globes aus, wo immerhin auch die besten TV-Leistungen des Jahres ausgezeichnet werden? Da gab es lediglich einen (!) Preis in der gesamten Serien-Historie. Kein Witz. Die Trophäe sicherte sich Tyrion-Darsteller Peter Dinklage 2012 als bester Nebendarsteller. Man könnte also sagen, dass über der Fantasy-Reihe, die im vergangenen Jahr mit der (von vielen Fans als enttäuschend empfundenen) achten Staffel abgeschlossen wurde, ein echter Globe-Fluch liegt. Den traf in diesem Jahr auch Kit Harington. Bald kommt…
Weiterlesen
Zur Startseite