Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


„Game of Thrones“: Diese (vielen) Figuren sind in der neuen Folge gestorben


von

„Game of Thrones“ hat geliefert, was Millionen von Fans rund um den Erdball von den letzten Momenten der Fantasy-Serie erwartet haben. Zahlreichen Figuren ging es in der Episode „The Bells“ an den Kragen.

Achtung, die nächsten Zeilen enthalten deutliche Spoiler. Wenn Sie allergisch auf die Nacherzählung von Serienfolgen sind, die sie bisher noch nicht gesehen haben, dann sollten Sie hier nicht weiterlesen. Stattdessen empfehlen wir Ihnen: die hässlichsten, schlimmsten, schlechtesten Alben-Cover aller Zeiten.

🛒  „Game of Thrones – Staffel 7“ jetzt auf Blu-ray bestellen

Falls Sie aber doch neugierig sind, welche Charaktere in der fünften Folge der achten Season zu Tode gekommen sind, dann finden Sie hier einen kurzen Überblick und etwas weiter unten die Erklärung.

„Game of Thrones“: Figuren, die in Folge 5 sterben

  • Euron Greyjoy (Pilou Asbæk)
  • Bluthund/ Sandor Clegane (Rory McCann)
  • Der Berg/ Gregor Clegane (Hafþór Júlíus Björnsson)
  • Lord Varys (Conleth Hill)
  • Qyburn (Anton Lesser)
  • Jaime Lannister (Nikolaj Coster-Waldau)
  • Cersei Lannister (Lena Headey)

Wie starben die Charaktere?

Daenerys Targaryen lässt aus Wut den Drachen auf Königsmund los und tötet so nicht nur viele Unschuldige, sondern auch die Brüder Gregor Clegane (Bluthund und Berg). Sie beide fallen dem Flammeninferno in der Schlacht um Königsmund zum Opfer. Nicht anders ergeht es auch Qyburn, der rechten Hand von Cersei Lannister, der von Gregor angegangen wurde. Das wohl prominenteste und von Daenerys ersuchte Opfer, Lord Varys, stirbt ebenfalls den Flammentod.

Euron Greyjoy musste allerdings als einer der ersten sein Leben lassen. Er unterliegt im Schwertkampf mit Jaime Lannister. Der Lannister-Schönling überlebt das Gemetzel allerdings ebensowenig wie seine Schwester Cersei. Beide wollen noch aus der Stadt fliehen, werden aber (offenbar) von einer herabstürzenden Decke getötet. Ihre Leichen werden allerdings nicht gezeigt. Tauchen sie also in der finalen Folge von „Game of Thrones“ als Überraschungsgäste noch einmal auf?

Alles zu „Game of Thrones“ auf unserer Themenseite

„Game of Thrones“ – Staffel 8: Alles was man wissen muss


„Game of Thrones“: Fans hoffen auf Neudreh des Staffel-Finales

„Game of Thrones“ feiert 10-jähriges Jubiläum: Das Fantasy-Epos wurde am 17. April 2011 zum ersten Mal ausgestrahlt. Dafür wird den ganzen April auf allen möglichen Plattformen gefeiert, ausgestrahlt und getwittert. Ein kryptischer Tweet des offiziellen „Game of Thrones“-Accounts hat Fans jetzt auf ein Remake des Serienfinales hoffen lassen. Der Account twitterte am 14. April schlichtweg „Winter is coming“. Das löste bei den Fans große Diskussionen aus, besonders über die letzte Episode. Sie begannen, über einen Remake zu spekulieren. Eine Person twitterte: „Noch nie zuvor habe ich eine Serie gesehen, die so tief fällt und ihre Fans und Zuschauer so sehr…
Weiterlesen
Zur Startseite