Freiwillige Filmkontrolle



Podcast: „The Day Shall Come“ – Unschuldig zum Terroristen gemacht


von

Diese Woche neu: „The Day Shall Come“ als digitale Veröffentlichung. Die Satire von Chris Morris beruht auf etlichen wahren Geschichten von unschuldig Festgenommenen. Eine Mischung aus Thriller und Tragikomödie, die die Machenschaften der Homeland Security aufdeckt. Es ist scheinbar leichter, sich einen Terroristen auszudenken und diesen dann wegzusperren, als einen wahrhaftigen Terroristen zu fangen.

„The Day Shall Come“ ist der erste Film des Satirikers, Regisseurs, Autoren, Schauspielers und Comedians Chris Morris seit „Four Lions“ von 2009. In den Hauptrollen: Marchánt Davis, Danielle Brooks, Denis O’Hare und Anna Kendrick.

„The Day Shall Come“:

FFK-Weiterhören: