• Yusuf - Tell ‚em I’m Gone

    Rick Rubin gräbt eine neue alte Version von Cat Stevens aus mehr…

  • Thurston Moore - The Best Day

    Nein, es sind nicht Sonic Youth – aber verdammt nahe dran mehr…

  • Holly Johnson - Europa

    Ein Hoch aufs Leben: Johnsons erstes Album seit 15 Jahren mehr…

  • Tipp: 20.000 Days On Earth - Regie: Iain Forsyth / Jane…

    Für sein Handbuch „Der schnelle Weg zum Nr. 1 Hit“ konnte KLF-Gründer Bill Drummond Ende der 80er-Jahre auf Erfahrungen aus erster Hand zurückgreifen. Kurz zuvor hatten er und Jimmy Cauty es mit „Doctorin’ the Tardis“ an die Spitze der britischen Charts geschafft. Drummonds Gebrauchsanweisung ist auch über 25 Jahre später noch ein pointierter Kommentar auf […] mehr…

  • The Salvation - Regie: Kristian Levring

    Dass auch die europäischen Nordländer ihre Spuren im amerikanischen Western hinterlassen haben, ist seit John Waynes legendärem Ausspruch „Alter Schwede!“ in Howard Hawks’ Buddy-Movie „ El Dorado“ verbürgt – Selbstverständlich nur in der deutschen Synchronisation. Kristian Levrings werkgetreue, um nicht zu sagen: digitale Rekonstruktion des amerikanischen Westens steht formal tief in der Schuld der raubeinigen […] mehr…

  • Am Sonntag bist du tot - Regie: John M. McDonagh

    James Lavelle (Brendan Gleeson), Priester in einem kleinen irischen Dorf, muss im Beichtstuhl erfahren, dass er am Sonntag in einer Woche sterben wird – aus Rache, weil sein Mörder als Kind von einem seiner Kollegen missbraucht wurde. Nach dieser Hiobsbotschaft führt uns der sympathische Gottesmann durch seine Gemeinde: Wir lernen einen zynischen Arzt kennen, einen […] mehr…

  • Who Am I - Regie: Baran bo Odar

    Die Schauspieler der Stunde, Tom Schilling und Elyas M’Barek, sind in diesem Thriller zwei ungleiche Hacker: der schüchterne Nerd Benjamin und der Draufgänger Max. Gemeinsam mit dem prolligen Stephan (Wotan Wilke Möhring) und dem skeptischen Paul (Antoine Monot, Jr.) bilden sie eine erfolgreiche Spaßguerilla-Truppe, die mit ihren Aktionen ihr großes Vorbild, den König des Darknets […] mehr…

  • Jack - Regie: Edward Berger

    Der zehnjährige Jack kümmert sich um seinen kleinen Halbbruder Manuel und den gesamten Haushalt, weil die flippige alleinerziehende Mutter Sanna der beiden Jungs nicht erwachsen werden kann. Schließlich muss er ins Heim. Als die großen Ferien nahen, hofft er auf ein Wiedersehen mit Mutter und Bruder, doch Sanna ist spurlos verschwunden. Er büchst aus und […] mehr…

  • Tipp: Thomas Pynchon - Bleeding Edge

    Thomas Pynchon ist 77 Jahre alt. Wenn man das nicht wüsste und seine früheren Romane nicht kennen würde, dann müsste man bei der Lektüre von „Bleeding Edge“ denken,  dass ein junger Autor der Generation Dotcom den großen, irrwitzigen, funkelnden,  sprachgewaltigen, vor Informationen und Abschweifungen berstenden, ironischen, slapstickhaften Roman über seine Zeit geschrieben hat, einen Internet-Schwank, […] mehr…

  • Marlene Streeruwitz - Nachkommen

    Nelia Fehn wirkt wie eine Seiltänzerin – immer in der Angst gefangen, im falschen Moment in den Abgrund zu kippen. Und wenn dann das Glück kommt, kann sie es kaum fassen: Als ihr Debütroman auf der Shortlist des deutschen Buchpreises auftaucht, erfasst sie auf der Buchmesse unversehens die Wucht der Medienwelt. Dabei hat die 17-Jährige […] mehr…

  • Dana Spiotta - Glorreiche Tage

    „Eine schmerzhafte Lektion über die Grenzen des Autodidaktentums“, urteilte der ROLLING STONE über das 20-teilige Opus magnum, das musikalische Vermächtnis des großen (erfundenen) Nik Worth. „Die wundersamen, kristallklaren Harmonien“ seines Frühwerks  brachten ihm sogar Vergleiche mit den Beat­les ein. So jedenfalls würde Nik gern in Erinnerung bleiben. Der kettenrauchende Trinker, der auf die verhängnisvolle 27 […] mehr…

  • Jonathan Cott/Susan Sontag - The Doors und Dostojewski

    Jonathan Cott hatte Susan Sontag im Jahr 1978 zweimal ein paar Stunden lang interviewt. Der ROLLING STONE druckte im Jahr darauf eine Synthese dieser beiden Gespräche, die immerhin noch ein Drittel der Textmasse umfasste. Hier erscheint nun erstmals das vollständige Interview. Es ist kein wirklich gelungenes, aber ein aufschlussreiches Buch, weil es ganz gut zeigt, […] mehr…

  • Charles Jackson - Das verlorene Wochenende

    Wer sich vor der Lektüre – in Erwartung eines romantisierenden Trinkerromans – bereits genüsslich ein Fläschchen geöffnet hat, wird nach nur wenigen Seiten garantiert schlagartig nüchtern. Schwitzend und kaputt wird der Leser nach durchwachter Nacht den Roman zuklappen. Fünf furchtbare Tage wird er mit dem gescheiterten Schriftsteller, dem heillosen Alkoholiker Don, im New York der […] mehr…

  • Wolf Haas - Brennerova

    Der Brenner, dieser geliebte Ex-Kommissar und grantelnde Detektiv (oft) wider Willen, den Wolf Haas vor fast 20 Jahren erfand, ist unsterblich, ganz egal, was der Autor selbst manchmal behauptet. Und warum ist das so? Weil sein lakonischer Erzähler, den Haas bereits im sechsten Brenner-Roman „Das ewige Leben“ ins Jenseits beförderte, einfach nicht kaputtzukriegen ist. Mit […] mehr…

  • Wolfgang Herrndorf - Bilder deiner großen Liebe

    Mit letzter Kraft konnte Wolfgang Herrndorf noch sein digitales Tagebuch „Arbeit und Struktur“ fertigstellen, bevor der an einem Hirntumor leidende Autor den Freitod wählte. Isa, die frühreife Protagonistin seines nun erscheinenden unvollendeten Romans „Bilder deiner großen Liebe“ kennen wir schon aus seinem Bestseller „Tschick“. Statt im psychiatrischen Heim zu versauern, tritt sie zu Beginn des […] mehr…

  • Black Francis & Josh Frank - Zur schönen Herberge

    Es soll ja Pornos geben, die eine Handlung haben. Der erste, von dem das überliefert ist, ist der französische Film „Zum goldenen Ecu oder Die gute Herberge“. Er handelt von einem Soldaten, der an die Tür einer im Wald verborgenen Herberge klopft und dort viel Sex mit der Tochter des Besitzers hat. Der frankophile Cineast […] mehr…

  • Erlend Oye - Legao

    Samtweiches, reggaefiziertes Soloalbum des King Of Convenience mehr…

  • Queen - Live At The Rainbow 1974

    Ein frühes Live-Dokument von zwei Konzerten in London mehr…