Spezial-Abo

Till Lindemann, ist das etwa ein Pinkel-Foto?


von

In den letzten Wochen nutzte Till Lindemann seinen privaten Instagram-Kanal vor allem, um sich als stiller Brüter zu inszenieren, der nach der harten Tour mit Rammstein entspannt und in sich geht. Dabei gab es Fotos des Sängers, wie er nachdenklich aufs Meer blickt, ein Buch über das Sterben liest und auch beim Karussel-Fahren.

Doch am Wochenende legte der Sänger mit einem Foto nach, das alles andere als spirituell daherkommt. Es zeigt Lindemann offenbar dabei, wie er in ein Pinkelbecken uriniert. Neben ihm liest Peter Tägtgren gemütlich eine Zeitung (allerdings auch auf einem Urinal!).


An dieser Stelle findest du Inhalte von Instagram

Um mit Inhalten von Instagram zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

„F&M“ jetzt auf Amazon vorbestellen

Klar, wunderbare Promo für die kommende Lindemann-Platte „F & M“ – und möglicherweise auch eine Szene aus einem Video für einen neuen Song. Im Hintergrund quält sich übrigens der Schauspieler Peter Stormare mit heftigem Harndrang. Bekannt ist er aus den Serien „Prison Break“, „American Gods“ und „Fargo“.

Till Lindemann auf Toilette – „ihr seid doch wieder hacke“

Das irrwitzige Instagram-Bild ist natürlich ein Klick-Hit. Mittlerweile wurde es mehr als 90.000 Mal mit einem erhobenem Daumen versehen. Die Anhänger des Musikers sind größtenteils verzückt und können über die intime Klo-Situation lachen. „Ihr seid doch wieder hacke“, schreibt etwa Schauspieler Sven Martinek. Ein User fasst lakonisch zusammen: „Einfach nur drei Männer, die eine tolle Zeit zusammen haben.“

Lindemann veröffentlichte zuletzt die neue Single „Ich weiß es nicht“, die reichlich obskure Lyrics enthält. „F & M“, das erste Lindemann-Solo in deutscher Sprache, erscheint am 22. November. Danach könnte es zu einer Tour im neuen Jahr kommen, bevor wieder der Stadion-Job mit Rammstein ruft.


Rammstein: Berliner Pop-Up-Store mit Corona-Öffnungszeiten wieder da

Die Corona-Pandemie hat auch bei Rammstein ihre Spuren hinterlassen. Nachdem die geplante Sommertour auf 2021 verschoben werden musste, war der hauseigene Fanshop in der Hauptstadt das nächste Rammstein-Projekt, das unter den neuen Regelungen litt. Doch nun gibt es Hoffnung: Ganz Corona-konform kann der Laden wiedereröffnen. Im Juli wird der Berliner Shop an zwei Tagen, im August an einem Datum, für jeweils vier Stunden öffnen. Wie auch in allen anderen Geschäften gilt hier: Hygiene- und Abstandsregeln müssen eingehalten werden. Rammstein mit Abstand Das heißt für die Besucher: Maximal 24 Personen dürfen sich gleichzeitig im Laden aufhalten, der Mindestabstand von 1,50 Metern…
Weiterlesen
Zur Startseite