RS-History



„Revolver“-Hit „Yellow Submarine“: Beatles-Einstiegsdroge für Kinder


von

„Ich dachte mir“, so McCartney, „da Ringo so toll mit Kindern umgehen konnte, wäre es vielleicht nicht die dümmste Idee, ihn gleich ein Kinderlied singen zu lassen.“

Noch heute bleibt „Yellow Submarine“ mit seinem süffigen Singalong die Einstiegsdroge für Kinder, die auf diesem Wege die Beatles kennenlernen. Der Song lieferte die Idee für den gleichnamigen Zeichentrickfilm von 1968 als auch für „Octopus Garden“, die inoffizielle Fortsetzung, die später auf „Abbey Road“ landete.

George Martin, früher Produzent von Comedy-Platten wie „The Goon Show“, konnte aus seinen Erfahrungen schöpfen: Er zauberte eine ganze Palette von Soundeffekten herbei, um eine Unterwasser-Atmosphäre zu generieren. Lennon blies ins Wasser und gab zusammen mit McCartney Befehle an die imaginäre U-Boot-Besatzung.


Mehr zu den Beatles


Mit Marianne Faithfull und Brian Jones wurden sogar ein paar Freunde ins Studio geladen, um mitzuhelfen.