Highlight: 14 Gründe, die gegen „Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“ sprechen

„Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers“ – alles, was wir wissen

Nicht mehr lange, dann ist es wieder so weit. Dann bricht das „Star Wars“-Fieber vollends aus. Dann geht es in die Zielgerade kurz vorm Kinostart von „Der Aufstieg Skywalkers“. Dann kann man keine Zeitung aufschlagen, ohne irgendetwas über den neunten Teils des von George Lucas erfundenen Weltall-Epos zu lesen. Höchste Zeit, alle elementaren Infos zum Blockbuster des Jahres zusammenzutragen.

Wer sich selbst schützen, keine womöglich irreführenden Gerüchte über den Film lesen oder einfach vollkommen unbefleckt ins Kino gehen will, bricht am besten an dieser Stelle oder spätestens vor der Überschrift „Handlung“ ab. Denn jüngst will ein Fan-Magazin interessante Details über die ersten Minuten des Streifens erfahren haben. Zum jetzigen Zeitpunkt handelt es sich bei den Mutmaßungen über den Filmanfang zwar lediglich um unbestätigte Gerüchte. Das schließt gewiss nicht aus, dass sich diese Spekulationen womöglich doch bewahrheiten.

Starttermin

Wie bereits bei den „Herr der Ringe“- und „Hobbit“-Reihen sowie den jüngsten beiden „Star Wars“-Teilen dürfen wir uns zum Jahresende auf einen Kinobesuch einstellen. Ganz der Tradition geschuldet kommt auch „Der Aufstieg Skywalkers“ kurz vor Weihnachten in die Lichtspielhäuser. Stichtag ist Mittwoch, der 18. Dezember 2019.

Regisseur

Nachdem beim Vorgänger „Die letzten Jedi“ Rian Johnson das Ruder übernommen hatte, hat nun wieder J.J. Abrams fest das Steuer in der Hand. Der unter anderem von „Star Trek“ (2009), „Super 8“ (2011) und „Star Trek Into Darkness“ (2013) bekannte Filmemacher zeichnet wie bei „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ (2015) nicht nur für die Regie, sondern auch für das Drehbuch verantwortlich. Letzteres schrieb er zusammen mit Chris Terrio (u.a. „Batman vs. Superman: Dawn Of Justice“ und „Justice League“).

Darsteller

Unter anderem folgende Schauspieler treten im finalen Teil der Weltraum-Saga in Erscheinung:

  • Daisy Ridley als Rey
  • Adam Driver als Kylo Ren bzw. Ben Solo
  • John Boyega als Finn
  • Oscar Isaac als Poe Dameron
  • Joonas Suotamo als Chewbacca
  • Mark Hamill als Luke Skywalker
  • Carrie Fisher als Leia Organa (Fisher verstarb bekanntlich unerwartet im Jahr 2016. Dadurch musste das Drehbuch umgeschrieben werden. Für den neuen Teil wird nun nicht verwendetes Bildmaterial aus „Das Erwachen der Macht“ und „Die letzten Jedi“ hergenommen.)
  • Anthony Daniels als C-3PO
  • Billy Dee Williams als Lando Calrissian
  • Ian McDiarmid als Imperator Palpatine/Darth Sidious

Die Handlung

Spätestens hier müssen wir vorsichtshalber noch einmal den Spoiler-Alarm ausrufen. Wer nicht zu viel vorab erfahren will, macht jetzt lieber Schluss.



Guns N'Roses: Klavier-Instrumental von „Sweet Child O' Mine“ in „Westworld“

„Westworld“ sollte für HBO der große Hit nach „Game of Thrones“ werden. Eine Sci-Fi-Dystopie-Serie mit philosophischer Grundlage, lose aufgebaut auf der Thriller-Vorlage von Michael Chrichton. Während die Schauwerte für sich sprechen, konnte die Handlung nie so ganz überzeugen. Dafür aber der stimmige Soundtrack von Ramin Djawadi (schrieb auch den Score für „Game of Thrones“). Sozusagen als Leitmotiv fungierten zahlreiche Hits der Musikgeschichte in der Klavier-Instrumentalfassung - so etwa „Paint It Black“ von den Rolling Stones, „Heart Shaped Box“ von Nirvana und immer wieder Radiohead. Der Trailer für die dritte Season offenbart, dass nun auch Guns N'Roses bei diesem raffinierten Soundtrack-Spiel…
Weiterlesen
Zur Startseite