Highlight: „Star Wars: Die Rückkehr der Jedi-Ritter“: mindestens der drittbeste „Krieg der Sterne“-Film

Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers – alle Infos zum finalen Teil der neuen Trilogie

Nicht mehr lange, dann ist es wieder so weit. Dann bricht das „Star Wars“-Fieber vollends aus. Dann geht es in die Zielgerade kurz vorm Kinostart von „Der Aufstieg Skywalkers“. Dann kann man keine Zeitung aufschlagen, ohne irgendetwas über den neunten Teils des von George Lucas erfundenen Weltall-Epos zu lesen. Höchste Zeit, alle elementaren Infos zum Blockbuster des Jahres zusammenzutragen.

Wer sich selbst schützen, keine womöglich irreführenden Gerüchte über den Film lesen oder einfach vollkommen unbefleckt ins Kino gehen will, bricht am besten an dieser Stelle oder spätestens vor der Überschrift „Handlung“ ab. Denn jüngst will ein Fan-Magazin interessante Details über die ersten Minuten des Streifens erfahren haben. Zum jetzigen Zeitpunkt handelt es sich bei den Mutmaßungen über den Filmanfang zwar lediglich um unbestätigte Gerüchte. Das schließt gewiss nicht aus, dass sich diese Spekulationen womöglich doch bewahrheiten.

Starttermin

Wie bereits bei den „Herr der Ringe“- und „Hobbit“-Reihen sowie den jüngsten beiden „Star Wars“-Teilen dürfen wir uns zum Jahresende auf einen Kinobesuch einstellen. Ganz der Tradition geschuldet kommt auch „Der Aufstieg Skywalkers“ kurz vor Weihnachten in die Lichtspielhäuser. Stichtag ist Mittwoch, der 18. Dezember 2019.

Regisseur

Nachdem beim Vorgänger „Die letzten Jedi“ Rian Johnson das Ruder übernommen hatte, hat nun wieder J.J. Abrams fest das Steuer in der Hand. Der unter anderem von „Star Trek“ (2009), „Super 8“ (2011) und „Star Trek Into Darkness“ (2013) bekannte Filmemacher zeichnet wie bei „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ (2015) nicht nur für die Regie, sondern auch für das Drehbuch verantwortlich. Letzteres schrieb er zusammen mit Chris Terrio (u.a. „Batman vs. Superman: Dawn Of Justice“ und „Justice League“).

Darsteller

Unter anderem folgende Schauspieler treten im finalen Teil der Weltraum-Saga in Erscheinung:

  • Daisy Ridley als Rey
  • Adam Driver als Kylo Ren bzw. Ben Solo
  • John Boyega als Finn
  • Oscar Isaac als Poe Dameron
  • Joonas Suotamo als Chewbacca
  • Mark Hamill als Luke Skywalker
  • Carrie Fisher als Leia Organa (Fisher verstarb bekanntlich unerwartet im Jahr 2016. Dadurch musste das Drehbuch umgeschrieben werden. Für den neuen Teil wird nun nicht verwendetes Bildmaterial aus „Das Erwachen der Macht“ und „Die letzten Jedi“ hergenommen.)
  • Anthony Daniels als C-3PO
  • Billy Dee Williams als Lando Calrissian
  • Ian McDiarmid als Imperator Palpatine/Darth Sidious

Die Handlung

Spätestens hier müssen wir vorsichtshalber noch einmal den Spoiler-Alarm ausrufen. Wer nicht zu viel vorab erfahren will, macht jetzt lieber Schluss.

Allen anderen sei verraten, dass das Fan-Magazin „Making Star Wars“ von einer vertrauenswürdigen Quelle einen Bericht über die erste Szene von Episode 9 „Der Aufstieg Skywalkers“ erhalten haben will. Demnach soll der Streifen mit einer Rückblende beginnen, in der zwei Kultfiguren beim gemeinsamen Training zu sehen sind. Und zwar soll es sich dabei tatsächlich um das Geschwisterpaar Luke und Leia handeln, das im Wald mit Lichtschwertern übt. Mittels digitaler Hilfe sehen Mark Hamill und Carrie Fisher darin offenbar so jung aus wie in „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“.

Die Szene soll sich im Detail wie folgt abspielen: Im Anschluss an die monumentale Eröffnungssequenz mit der pathetischen Filmmusik von John Williams sowie dem erklärenden Info-Text schwenkt die Kamera auf einen Planeten voller Bäume. Es könnte Endor sein, der Planet der Ewoks, bekannt aus „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ – dies würde auf jeden Fall zu den jungen Luke und Leia passen. Aus einiger Entfernung ist ein Lichtschwert-Kampf zu beobachten – grüner Säbel gegen blauer Säbel. Es ist zunächst nicht auszumachen, wer die Kontrahenten sind, denn sie tragen Helme.

Doch machen sie eine Pause und nehmen die Kopfbedeckung ab. Dabei kommen die Gesichter von Luke und Leia zum Vorschein. So hat Luke das Training unterbrochen, weil er eine Veränderung bei seiner Schwester – vielleicht auch eine Veränderung in der Macht? – gespürt hat. Leia gesteht ihm: Sie ist schwanger. In diesem Moment wird Luke klar, dass sich die Galaxis und deren Gleichgewicht mittels der Geburt des Sohnes von Leia und Han Solo verändern werden.

Ben Solo, der später der Dunklen Seite der Macht verfällt und sich fortan Kylo Ren nennt, kam ungefähr ein Jahr nach den Ereignissen von Episode 6 auf die Welt. Vom zeitlichen Aspekt her würde diese Eröffnungsszene also durchaus Sinn ergeben. In inhaltlicher Hinsicht ebenfalls, wissen wir aus dem „Star Wars“-Kanon doch, dass Luke seine Schwester trainierte. Allerdings war es ihr als Mutter und Politikerin nicht möglich, ihre Jedi-Ausbildung zur Jedi zu Ende zu bringen. Die Macht ist aber stark in ihr, immerhin gleitet sie in „Die letzten Jedi“ ohne Raumanzug durch den Weltraum.

star wars: Die letzen jedi jetzt auf amazon holen!

Des Weiteren halten sich Gerüchte, wonach es in „Star Wars 9“ eine Verbindung zwischen Kylo Ren und Palpatine aka dem Imperator besteht. So will Kylo scheinbar herausfinden, wie der von Andy Serkis dargestellte Supreme Leader Snoke ein derart großes Wissen über die Dunkle Seite der Macht sammeln konnte. Während dieser Suche bekommt Kylo Wind von der Rückkehr des Imperators und dessen umfassenden wie verheerenden Plänen. Letztere stoßen ihm sauer auf, denn immerhin ist nun er der Anführer der Ersten Ordnung sowie der Sith – oder will dies zumindest für sich in Anspruch nehmen.

All dies könnte in „Der Aufstieg Skywalkers“ darin münden, dass sich Kylo Ren (aus puren Pragmatismus?) der Rebellion und Rey anschließt, um in der Lage zu sein, den Imperator nicht nur zu bekämpfen, sondern auch zu besiegen.

Überdies deutet sich eine weitere große Überraschung in den komplett schwarzen Bildschirm-Momenten der Trailer an. Dabei ist ein legendäres Atemgeräusch zu hören, das in der Filmwelt allseits bekannt ist. So und nicht anders hört es sich an, wenn Darth Vader durch seine Maske an. Das führt freilich zu Spekulationen, ob J.J. Abrams den Vater von Luke und Leia in „Star Wars 9“ zu einer Rückkehr oder Wiedergeburt verhilft. Dies könnte bedeuten, dass Hayden Christensen erneut als Anakin Skywalker reüssiert.

Filmplakat

View this post on Instagram

12/20/19: One last time… #LukeTheSpook

A post shared by Mark Hamill (@hamillhimself) on

Trailer

Weitere Highlights


„Star Wars“-Fernsehserie: Ewan McGregor kehrt als Obi Wan Kenobi zurück

Schon lange ging das Gerücht umher, Ewan McGregor könne bald zum ersten Mal seit 2005 wieder in der Rolle des Obi-Wan Kenobi im Star-Wars-Universum auftreten. Zuletzt hatte er die Rolle des Jedi-Meisters in „Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith“ gespielt. Bereits 2018 äußerte sich der schottische Schauspieler bei den „Golden Globe Awards“ zu seiner möglichen Wiederkehr als Obi-Wan:„ Ich würde mich freuen, ihn wieder zu spielen. Momentan weiß ich allerdings auch nicht mehr als ihr Reporter“. Wie „Deadline“ und „Clinelinx“ nun jedoch berichteten, scheint seine Teilnahme an der bisher noch nicht betitelten Serie jetzt festzustehen. Diese wird…
Weiterlesen
Zur Startseite