Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Die 5 spektakulärsten Halbzeitshows des Super Bowl


von

Am 07. Februar 2021 treffen im Super Bowl 55 Tampa Bay Buccaneers auf die Kansas City Chiefs. Football-Fans auf der ganzen Welt erwarten von beiden Teams einen aufrüttelnden Kampf um die Vince Lombardy Trophy, angeführt von ihren Quarterbacks Tom Brady und Patrick Mahomes. Bei der diesjährigen Halbzeitshow wird The Weeknd auftreten.

Wir stellen die 5 spektakulärsten Halbzeitshows der vergangenen Super Bowls vor

5. Justin Timberlake und Janet Jackson

Super Bowl 38 (2004)

Während der Spielpause sangen Justin Timberlake und Janet Jackson gemeinsam Timberlakes „Rock Your Body“. Die gesamte Bühnenshow war von anzüglichen Bewegungen geprägt. Als beide Künstler das Ende des Lieds mit den Worten „I’m gonna have you naked by the end of this song“ erreichten, packte Timberlake das Oberteil von Jacksons Kostüm, riss es runter und enthüllte dabei ihre Brust. Ein Brustwarzenpiercing in Form eines Nippleshields kam dabei zum Vorschein. Schon wenige Minuten später liefen die Telefone des übertragenden TV-Senders CBS heiß, da sich viele Zuschauer über diese unsittliche Entblößung beschwerten. Die NFL kündigte umgehend an, dass man den Musiksender MTV nie wieder an einer Präsentation beteiligen wolle. Seit diesem Vorfall wird der Super Bowl im Fernsehen mit fünf Sekunden Verzögerung  ausgestrahlt. Der Nipplegate ging in die Geschichte ein. Beide, Timberlake wie Jackson, sprachen nicht von einer kalkulierten Aktion, sondern einem „Unfall“.

4. Katy Perry

Super Bowl 49 (2015)

Die wohl kreativste Halbzeitshow sah man beim Super Bowl 49. Katy Perry ritt auf einem riesigen goldenen Löwen durch das Stadion. Es folgten tanzende Palmen, Wasserbälle und Haie. Die ganze Show glich einem Mix aus Märchen, Disneyworld und Computerspiel. Als dann Lenny Kravitz und später noch Missy Elliott auf die Bühne kamen, wurde die Show perfekt. Aufgrund des insgesamt eher langweiligen Spiels kürte die Presse Perry zur Gewinnerin des Super Bowl.

3. Prince

Super Bowl 41 (2007)

Am 04. Februar 2007 sorgte Prince mit seiner Halbzeitshow für Furore. Es begann mit einem Feuerwerk zu Queens „We Will Rock You“ und es folgten „Let’s Go Crazy“ sowie mehrere Coverversionen von Bob Dylan und den Foo Fighters. Als die Bühne, welche die berühmte Form von Prince‘ Love Symbol #2 hatte, lila erstrahlte, flippten die Fans aus. Er spielte seinen größten Hit „Purple Rain“, und das Gitarrensolo dieser sehr emotionalen Version intonierte er hinter einer leuchtenden Leinwand, die nur eine Silhouette von ihm erkennen ließ. Das Finale des verregneten Abends bildete ein Feuerwerk, natürlich in der Farbe Lila.

2. U2

Super Bowl 36 (2002)

Die irische Band U2 hatte die schwierige Aufgabe, nur fünf Monate nach 9/11 in der Spielpause des Super Bowl 36 aufzutreten. Besonderes Fingerspitzengefühl war also gefragt, welches Sänger Bono und seine Bandkollegen gekonnt umzusetzen wussten. Als sie „Where The Streets Have No Name“ zum Besten gaben, wurde ein riesiges Banner, auf denen alle Namen der Terroropfer abgebildet waren, bis unter das Stadiondach gezogen. Am Ende des Songs öffnete Bono noch seine Jacke – auf deren Innenfutter die Stars and Stripes zu sehen waren.

1. Michael Jackson

Super Bowl 27 (1993)

Der selbst ernannte „King of Pop“ wurde von der NFL als erster großer Popstar engagiert. Mit seiner Version einer Halftime-Show katapultierte Michael Jackson diese sogleich auf eine neue Ebene. Den Anfang machten zwei Doubles, die auf Stadionleinwänden auftauchten, bevor Jackson selber mit einem großen Knall auf der Bühne erschien. Es folgten seine größten Hits, wie „Billie Jean“ und „Black or White“. Zum Abschluss sang er mit einem Chor aus 3.500 Kindern „Heal the World“ – und die Zuschauerränge verwandelten sich in ein riesiges von Kindern gemaltes Bild. Es war der bis dato meist gesehene Live-Auftritt im US-Fernsehen überhaupt.

Weitere Highlights


1000 Gäste in Berliner Philharmonie: Konzert in Zeiten von Corona

Am Freitag (19. März) startete das Berliner Pilotprojekt „Testing“. Am zweiten Tag der Kulturinitiative besuchten 1000 negativ auf Corona getestete Konzertgänger die Berliner Philharmoniker zum Sinfoniekonzert unter der Leitung von Kirill Petrenko. Hoffnung Tickets waren innerhalb weniger Minuten ausverkauft, Intendantin Andrea Zietzschmann teilte mit: „Die Musiker sind sehr aufgeregt, für sie ist es wie zehnmal Weihnachten. Einige haben sich extra für heute einen neuen Frack gekauft. Vor so vielen Besuchern haben wir zuletzt vor einem Jahr gespielt.“ Bis kurz vor der Vorstellung konnten sich Ticket-Inhaber*innen im eigens eingerichteten Testzentrum im Foyer des Kammermusiksaals und in fünf Partner-Testzentren einem Rachenabstrich unterziehen.…
Weiterlesen
Zur Startseite