Record Store Day 2019: Das sind die limitierten Veröffentlichungen

Die Veranstalter des Record Store Day haben die offiziellen Veröffentlichungen bekanntgegeben. Es wird unter anderem exklusive und limitierte Titel von Jeff Buckley, Sam Fender, Greta Van Fleet, Elvis Presley, U2, Aretha Franklin, Gisbert zu Knyphausen, Bad Religion, David Bowie (feat. Marlene Dietrich!), Teenage Fanclub, Idles, Janis Joplin und Pearl Jam geben. Letztere sind Botschafter des Record Store Day und liefern dafür „Live At Easy Street“ aus dem Jahr 2005).

Vielleicht ja ein Zeichen, dass es endlich bald eine Ankündigung für ein neues Album der Band um Sänger Eddie Vedder gibt. Im Mai 2018 gab es immerhin ihre neue Single „Can’t Deny Me“, auch ein paar Konzerte erfreute das Fan-Herz im vergangenen Jahr.

„Lightning Bolt“ auf Amazon.de kaufen

Der Record Store Day 2019 findet am 13. April 2019 statt. Alle teilnehmenden Plattenläden finden Sie HIER.

Kooperation

Hier geht es zu allen Veröffentlichungen des Record Store Day 2019

(Es handelt sich um derart viele, dass sie hier nicht komplett gelistet werden können!)

Weiterlesen


Die schönste Record-Store-Day-Überraschung kam von Bob Dylan

Natürlich fangen die ersten Grantler schon an, am Record Store Day herumzumäkeln. Alles inzwischen nur eine kalkulierte Werbeaktion der großen Labels. Keine echte Überraschung mehr im Angebot. Limitierte Scheiben nur wenige Minuten nach dem Kauf auf eBay. Egal wie berechtigt die Sorgen auch sein mögen, wie sehr dieser Tag inzwischen zum Event geworden ist. Es zählt doch immer noch, für einen Tag der (frei verkäuflichen, nicht gestreamten) Musik ihre Bedeutung zurückzugeben, die sie leider im Alltag der meisten Menschen nicht mehr hat. Das dachte sich auch Bob Dylan und sendete eine handsignierte Kopie eines Albums von „Time Out Of Mind“…
Weiterlesen
Zur Startseite