• TimeNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Ob bei Franky oder Thommy: Für viele Promi-Gäste hieß es bei „Wetten Dass...?“: Aussitzen!

    🌇 „Wetten Dass ..?“: Betretene Gesichter seit 1981 – Bildergalerie und mehr Thomas Gottschalk

  • Der freundliche Hype aus Norwegen. Todd Terje ist ein vollbärtiger Elektronik-Nerd und DJ, der House mit Humor nimmt. Das ist nicht eben selbstverständlich, mitunter wunderbar leichtfüßig, auf Albumlänge jedoch am Ende ermüdend. Über weite Strecken klingt das Debüt des sonst im 12inch-Format (und im Netz) veröffentlichenden Musikers, als hätte man... weiterlesen in:

    Todd Terje It’s Album Time ** :: Elegante elektronische Filmscore-Music mit Bryan Ferry als Gast

  • Anna F.  Mrz 2014

    Time :: Fünftes Album des in Trinidad geborenen und in London aufgewachsenen Beat-Poeten, der seine Gedichte hier konsequent rezitiert und...

  • SIE IST SPÄT DRAN – WIE anscheinend jeder, mit dem man sich in Brooklyns Hip-Viertel Williamsburg zum samstäglichen Brunch verabredet. Sie hat die letzte Nacht durchgemacht, um sich die zweite Staffel der „Sopranos“ reinzuziehen – eine Droge, die sie gerade erst für sich entdeckt hat. Als sie nach 20 Minuten... weiterlesen in:  Jan 2014

    Twin Peaks trifft Teen-Pop

  • Rod Stewart veröffentlicht im Mai zum ersten Mal seit 20 Jahren wieder ein Album nur mit eigener Musik. Inspirationsquelle für das 'Time' betitelte Werk war laut Eigenaussage vor allem seine Autobiographie 'Rod'.  Mrz 2013

    Rod Stewarts ‚Time‘: erstes Album mit eigenem Material seit fast 20 Jahren und mehr Rod Stewart

  • Für die Jüngeren: Diese Band war in den 90er-Jahren hip und galt in Nashville gar als „postmodern“, als sie Honky-Tonk-Echos mit Latino- und 50s-Pop-Elementen versetzte. Dabei hatte der etwas abschätzig titulierte „Martini-Country“ der Mavericks immer ein paar tolle Songs und in Raul Malo diesen Tenor von Format, der selbst notorische... weiterlesen in:  Feb 2013

    In Time :: Die Country-Hipster der 90er-Jahre haben nichts verlernt

  • Werden die sogenannten Atzen zur echten Jugendbewegung? Joachim Hentschel wägt ab. Die Leute muss es immer schon gegeben haben: irre party people ohne jeden Hedonismus, selbsterklärt stumpf, nur im abstrakten Sinn stylish, die den ganzen Sommer lang Après-Ski feiern. Prolls nannte man sie früher, aber es gab sie auch im... weiterlesen in:  Dez 2011

    kinderKram

  • Booker T. & The MG’s ***¿ Wäre diese Hits-Compilation ein Jahr später erschienen, also 1969, käme man darauf auch in den Genuss des famosen „Time Is Tight“. Auch „Soul-Limbo“ und „Hang Em High“ fehlen, doch birgt die Platte genügend andere großartige Momente der stilbildenden Studio-Crew aus Memphis, beginnend mit „Green... weiterlesen in:  Nov 2011

    Vernon Wray :: The Best Of Booker T. & The MG’s

  • Waits rekonstruiert den Song zwischen Rhythm & Blues und Ballade, Sentiment und dosiertem Lärm. Niemand erfindet sich im Alter von 61 Jahren neu. Für Tom Waits, dessen Musik immer schon alt war und den man sich als Jugendlichen gar nicht vorstellen kann, muss ein Spätwerk die schwerste aller Aufgaben sein.... weiterlesen in:  Nov 2011

    Tom Waits :: Bad As Me

  • Autoren Wilco „The Whole Love“ (2) St. Vincent „Strange Mercy“ (-) Noel Gallagher „Noel Gallagher’s High Flying Birds“ (-) Stephen Malkmus & The Jicks „Mirror Traffic“ (1) The Jayhawks „Mockingbird Time“ (3) Laura Marling „A Creature I Don’t Know“ (4) Joe Henry „Reverie“ (-) The Waterboys „An Appointment With Mr.... weiterlesen in:  Okt 2011

    Charts

  • November 1997 Nach einer musikalischen Dürreperiode läutet Dylan mit der gallig- misanthropischen Großtat "Time Out Of Mind" sein hochinspiriertes Spätwerk ein.  Jun 2011

    Bob Dylan- Krächziger Lapidarton

  • Roxette „Joyride“ Scorpions „Wind Of Change“ Time TO Time „10 kleine Negerlein“ Beeg Gees „Secret Love“ Rod Stewart „Rhythm Of My Heart“ The Clash „Should I Stay Or Should I Go“ Rembrandts „Just The Way It Is Baby“ Timmy T. „One More Try“ Pet Shop Boys „Where The Streets Have... weiterlesen in:  Mai 2011

    Vor 20 Jahren

  • Roxette „Joyride“ Bee Gees „Secret Love“ C & C Music factory „Gonna Make You Sweat“ Dr. Alban „No Coke“ Seal „Crazy“ Simpsons „Do The Bartman“ KLF „3 A.M. Eternal“ The Farm „All Together Now“ Time To Time „10 kleine Negerlein“ Chris Isaak „Wicked Game“  Apr 2011

    Vor 20 Jahren

  • Soulig-leichtgewichtiger Songwriter-Pop aus Kanada Unnützes Wissen gefällig? Bitte schön: „Better In Time“, das Debüt des kanadischen Songschreibers Bobby Bazini, hat in den englischsprachigen Charts Quebecs sowohl Rufus Wainwright als auch Justin Bieber hinter sich gelassen. Ob die Plattenfirma mit so einem Informationsschnipsel Bazinis viele Talente vorführen will? Ein bisschen Teenieschwarm,... weiterlesen in:  Mrz 2011

    Bobby Bazini :: Better In Time

  • Selbst ist die Band Wilco haben die Querelen mit den Plattenfirmen gründlich satt, der Drang nach kreativer Unabhängigkeit ist die logische Folge. Deshalb hat die Band jetzt ihr eigenes Label dBpm Records gegründet. „Wir mögen es, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen. Ein eigenes Label zu haben, fühlt... weiterlesen in:  Mrz 2011

    News

  • Wer von Bobby Bazini spricht, spricht meist zunächst von dessen Alter. Kaum 20 ist der Songschreiber aus Québec, doch sein Gesang ist tief, soulful und vom Blues durchtränkt. Auch seine Musik kommt traditionsbewusst daher: Auf Bazinis Debüt, „Better In Time“, sind Country-Soul und Songwriter-Folk wie von Johnny Cash und Bob... weiterlesen in:  Mrz 2011

    Bobby Bazini und mehr premium

  • Ferry, der Produktivling: ein Schnellgang durch knapp 30 Jahre Roxy Music und Solotätigkeit – mit allen Höhe- und Tiefpunkten. Die Roxy-Music-Single „Virginia Plain“, der großartig röhrende Auftakt zu Bryan Ferrys Karriere als Sänger, Songautor und Performer, schrieb er 1972 in Anlehnung an eines seiner eigenen Gemälde. Musikalisch und grafisch visionäre... weiterlesen in:  Nov 2010

    Salon gegen einsame Insel

  • Warum wurde Katy Perry aus der „Sesamstraße“ verbannt? Joachim Hentschel deckt auf. Zur Erinnerung: Eigentlich sollte Katy Perry, die trotz gewisser Dämlichkeit derzeit unterhaltsamste Popsängerin, Ende September in der „Sesamstraße“ zu sehen sein. Ein Zuschauergremium entschied aber vorab, Perrys Auftritt sei unpassend fürs kleine Publikum. Woraufhin die Wächter den Clip... weiterlesen in:  Nov 2010

    kinderKram

  • Der Tanz der Vampire Veritable Blutsauger sucht man vergeblich auf dem offiziellen Soundtrack zum dritten Teil der Twilight-Saga „Eclipse – Bis(s) zum Abendrot“ (siehe Seite 30). Dafür bietet die Platte eine wahrlich ansehnliche Mischung aus Indie und Mainstream. Neben Stücken von Muse (Foto), Fanfarlo, den Black Keys, The Bravery und... weiterlesen in:  Jul 2010

    News

  • 1989 Rounder  Mai 2010

    Whitstein Brothers – Old Time Duets

  • Autor: Lennon | Aufgenommen: 2. Juni 1964 Veröffentlicht: 6. Juli 1964 Nicht als Single veröffentlicht Any time at all“ ist der akustische Beleg, dass die Beatles bei Buddy Holly gelernt hatten: das Poltern der Gitarren, die Ergebenheit im Text, die Dringlichkeit im Gesang. Es ist das Versprechen an ein Mädchen,... weiterlesen in:  Jan 2010

    95. Any Time At All