Logo Daheim Dabei Konzerte

Upcoming: Blues Pills

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Tage
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden
Spezial-Abo

Mein wundersames Jahr mit Joe Jackson

„Mein bestes Album ist immer das nächste.“ Ich konnte ein Augenrollen nicht unterdrücken, als mir Joe Jackson im Interview auf meine Frage, welches Album seiner Meinung nach das wichtigste in seiner langen Karriere war, diese Antwort gab. Eine Plattitüde, dachte ich, wie ich sie schon von vielen Künstlern gehört habe. Und nun ausgerechnet von diesem Berufsexzentriker, der immer das machte, was er wollte, diese hohle Ausrede?

Ich will es gar nicht verhehlen: Gespräche mit Musikern können das Bild, das man als Journalist über die Jahre von ihnen entwickelt hat, gefährlich ins Wanken bringen. Gerade dann, wenn solche Interviews am Telefon stattfinden und sie auf Gedeih und Verderb von der manchmal klinischen, manchmal von technischen Problemen befangenen Gesprächsatmosphäre abhängen. Ich hätte mir Jacksons neue Songs anhören und mich schnell von ihm wieder entfernen können. Das habe ich aber nicht.

Kontrolliert schwermütig: Joe Jackson
Kontrolliert schwermütig: Joe Jackson
Joe Jackson: Live 1980/86 auf Amazon.de kaufen

Über 100 Stunden Joe Jackson im Ohr

Stattdessen habe ich ein ganzes Jahr lang mit Joe Jackson verbracht. Ich habe jedes seiner Alben gehört. Viele Male. Ich habe jedem einzelnen Song von ihm gelauscht. Viele Male. Ich habe seinen Live-Platten gehorcht. Viele Male. Ich habe sogar seine Soundtracks gehört. Nicht ganz so viele Male. Ich habe mir Verfügbares und weniger verfügbares Soundmaterial aus dem Untergrund besorgt. Ich habe seine aufschlussreiche Biographie „A Cure For Gravity“, Interviews und unzählige Berichte über ihn gelesen.

Man könnte sagen, ich bin süchtig nach diesem immer etwas gravitätisch wie außerirdisch daherkommenden britischen Sänger, Bandleader, Komponist und Bewahrer einer rücksichtslosen Raucherkultur geworden. Mein Spotify-Account bezeugt es mit weit über 130 Stunden Hörzeit in der Jahresabrechnung. Ich wollte schon länger ausprobieren, was es heißt, wirklich jeden Tag aus dem musikalischen Brunnen nur eines Künstlers zu schöpfen. Nun war die Chance gekommen.

John Huba (Promo)


20 beste Comics aus 20 Jahren

Weiterlesen
Zur Startseite