Search Toggle menu
  • The Beach Boys - 'That's Why God Made The Radio'

    The Beach Boys - That’s Why God Made The…

    „I had this dream/ Singing with my brothers/ In harmony/ Supporting each other“, hat Brian Wilson 2008 auf seinem Soloalbum „That Lucky Old Sun“ gesungen. Falls auch Mike Love in diesem Traum durch seinen Kopf gegeistert ist, dürfte er das mithilfe seiner Therapeuten und Medikamente verdrängt haben. Jetzt sieht er den streitsüchtigen Cousin allerdings wieder […] mehr…

  • Neil Young - 'Americana'

    Neil Young - Americana

    Die ersten Töne, das sengende Muster aus zwei elektrischen Gitarren, dem Bass und dem Schlagzeug, verraten sofort die Handschrift: Hier spielen Neil Young und Crazy Horse. „I come from Alabama with my b-a-n-j-o on my knees“, knarzt Neil, und die treuen Knappen exekutieren den berühmtesten elektrischen Sound der Rockmusik. Seit „Everybody Knows This Is Nowhere“ […] mehr…

  • Liars - 'WIXIW'

    Liars  - WIXIW

    Für die Aufnahmen zu ihrem sechsten Album haben die Liars sich in ihrem Studio, in unwirtlicher Umgebung unter dem Freeway 101 bei Los Angeles, eingeschlossen. Kein Wunder daher wohl, dass „WIXIW“ intimer, ja, autistischer geworden ist als der Vorgänger „Sisterworld“. Samples und elektronische Sounds bestimmen die elf Tracks, von denen viele eher einen Loop beschreiben, […] mehr…

  • The Hives - 'Lex Hives'

    The Hives - Lex Hives

    Party! Und zwar sofort! Ein bisschen verkrampft kommt Howlin’ Pelle Almqvist schon rüber, wenn er in seiner Rolle als Punk’n’Roll-Animateur eine Minute lang „Come On!“ brüllt, sich von einem fiktiven Publikum bejubeln und so zu einem Glamrock-Shuffle „Lex Hives“ beginnen lässt. Auf Platte Nummer fünf wollten sich die Schweden wieder aufs Kerngeschäft konzentrieren. Statt wie […] mehr…

  • Friends - 'Manifest!'

    Friends - Manifest!

    Leicht machen sie es einem nicht. Oder ist es genau andersherum: Machen sie es einem vielleicht sogar zu leicht? Das Quintett Friends sieht so aus, wie sich Ina Müller vermutlich eine Band aus Brooklyn vorstellt. Hinzu kommt: Sich in Zeiten allgegenwärtiger Facebook-Kumpelei „Friends“ zu nennen, hat natürlich etwas brüllend Banales. Aber wenn man den hysterisch […] mehr…

  • Robert Francis - 'Strangers In The First Place'

    Robert Francis - Strangers In The First Place

    Wenn einer einmal ein Lied wie „Junebug“ schreibt, hat er seinen Erfolg verdient: Robert Francis aus Kalifornien schaffte mit seinem Superhit von 2010 eine außergewöhnliche Komposition, die im Formatradio und Musikfernsehen für schöne Momente sorgte. Und das, obwohl Francis sich mit dem dazugehörigen zweiten Album („Before Nightfall“) von den großen Arrangements des Debüts verabschiedet und […] mehr…

  • Crocodiles - 'Endless Flowers'

    Crocodiles - Endless Flowers

    Ja, das klingt doch sehr reizend, was die Crocodiles auf ihrem dritten Album so daher- schmurgeln. Und recht interessant ist es auch, weil es dem zum Quintett angewachsenen Gitarrenduo aus Kalifornien gelingt, zugleich sehr schwer und überaus leicht zu klingen. Den immer wieder gewinnbringenden Trick kennt man dabei natürlich von verschiedenen historischen Modellen. Am Grunde […] mehr…

  • Julia Stone - 'By The Horns'

    Julia Stone - By The Horns

    Die Australierin Julia Stone hat eine von diesen Stimmen, die mit Gesang im eigentlichen Sinn wenig verbindet. Vielmehr erinnert sie an ein leises Säuseln, aber kein natürliches in der Art von frühlingshaftem Windhauch, sondern an das künstliche Hintergrundsummen in mitteleuropäischen Wellness-Tempeln. 2010 veröffentlichte Stone mit ihrem Bruder Angus das Album „Down The Way“, das in […] mehr…