Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

Grend, Essen

Kommentieren
0
Email
Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare

Anschrift:
Grend, Essen
Westfalenstraße 311
45276 Essen
Alle Konzerte in Essen

Webseite: www.grend.de/

September 2015

November 2015

Karte und Anfahrt

Kommentieren
0
Email

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Weiterlesen
  • Molly Hatchet - Kingdom Of XII
    Molly Hatchet – Kingdom Of XII
    3. Dezember 2000

    Damit das mal klar ist! „The band’s message to the world: The south has risen again!“ Den Eindruck kann man in der Tat gewinnen, zumindest wenn man bei SPV unter Vertrag ist. Denn hier hat man all den Klapperschlangenrockern, Rotnacken und Dickbäuchen seit geraumer Zeit eine behagliche Heimstatt eingerichtet. Und auch Molly Hatchet fühlen sich […]

  • The Avett Brothers
    The Avett Brothers - The Carpenter
    30. November 2012

    Es schwang eine solch erhebende Schönheit im vorigen Album der Avett Brothers mit, dass man die Band aus North Carolina gleich ins Herz schloss. Menschen, die schon damals die früheren Alben dieser Diskografie kannten, hatten zunächst Zweifel – mit Rick Rubin hatte sich ein Starproduzent der Band angenommen, es drohte der Verlust des ungehobelt ruralen […]

  • Lenine - Labiata
    Lenine – Labiata
    3. Februar 2009

    Brasiliens Rock-Troubadour und Vordenker entdeckt auf seinem achten Werk die Welt der Orchideen. Mit seinen langjährigen Bühnenpartnern hat er mit botanischer Philosophie im Hinterkopf ein sehr live wirkendes Opus eingespielt, das klassisches Streichquartett, blanke Rockenergie, eine Telenovela-Melodie und Traditionen des Nordostens unter einen Hut bringt. Textlich bietet es Szenarien zwischen privatem Glück. Zen-Anwandlungen, Klimakatastrophe und […]

Zuletzt kommentiert
Meistgelesen hier?
Neue Reviews
  • Boy - We Were Here
    Boy We Were Here
    28. August 2015

    Charmant und unaufdringlich: Das Frauenduo meldet sich zurück

  • Beach House - Depression Cherry
    Beach House Depression Cherry

    Kleiner, feiner Dream-Pop: Das Duo konzentriert sich aufs Wesentliche

  • Foals - What Went Down
    Foals What Went Down

    Die Briten drängen ins Stadion, doch ihr Songwriting zieht nicht mit

  • The Cure The Head On The Door

    Nun also neonfarbene Socken. Wie von alleine tanzende, neonfarbene Socken. Mitte der Achtzigerjahre galten The Cure zwar vielen Fans noch als Anhänger von Klängen, die den Tod verkündeten. Aber die Band wandte sich längst erbaulichen Liedern zu, und dies ließ sich spätestens im Video zu „In Between Days“ nicht mehr übersehen. Die Postpunk-Gruppe von 1979 […]

  • Frank Regie: Lenny Abrahamson
    27. August 2015

    Die US-Komödie lässt sich von der skurrilen Karriere eines britischen Pop-Outsiders inspirieren und ist der wohl außergewöhnlichste Musikfilm der letzten Jahre.