Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Legendäre Konzerte: The Velvet Underground live im Dom in New York 1966


von

Im April 1966 mietete Andy Warhol für einen Monat eine polnische Tanzhalle im heruntergekommenen East Village. Mitarbeiter der Factory strichen alle Wände komplett weiß, an die Decke hängten sie einen drehbaren Spiegelball. Unzählige Scheinwerfer und Stroboskope wurden im Raum verteilt, zehn Filmprojektoren und Dia-Projektoren in Stellung gebracht.

The Velvet Underground waren die Hausband dieses temporären Kunst-Clubs, das Konzept eine Weiterentwicklung von Warhols The-Exploding-Plastic-Inevitable-Spektakel.

Factory-Prominenz: Regisseur Paul Morrissey, Sängerin Nico, Künstler Andy Warhol und Poet Gerard Malanga bei einem dem Auftritte von The Velvet Underground im Dom

Wann genau das Spektakel begann, weiß heute keiner mehr: Der Spiegelball schickte irgendwann seine tausend Lichter durch den Raum, die Projektoren erwachten zum Leben und immer mehr Factory-Filme liefen neben- und übereinander.

Drei Plattenspieler, auf denen Verschiedenes lief, sorgten für eine bizarre Kakophonie. The Velvet Underground und Nico, die zwei Sets pro Abend spielten, passten perfekt dazu. Gebadet in Licht, gekleidet in Schwarz, versteckt hinter dunklen Sonnenbrillen produzierte die Band ein noch nie gehörtes Dröhnen – unnahbar, gewalttätig, aber von eigenwilliger Schönheit.

Lou Reed 1966

Weiterlesen – Legendäre Konzerte

Tim Boxer Getty Images
Adam Ritchie Redferns

Weitere Highlights


Ein Jahrzehnt „Game of Thrones“: So feiert HBO das „Eiserne Jubiläum“

Das Fantasy-Epos wurde am 17. April 2011 zum ersten Mal ausgestrahlt. Um das zehnjährige Jubiläum gebührend zu feiern, wird es eine Reihe von Features und Events für „Game of Thrones“-Zuschauer geben. Making-ofs, Interviews, Jubiläumsseite Vor allem für US-Abonnent*innen von HBO oder HBO Max ist eine spezielle Jubiläumsseite zu ausgewählten Episoden geplant. Den Nutzer*innen stehen dort mehr als 150 Videos und Extras zur Verfügung, die einen Blick hinter die Kulissen der Produktion gewähren. Dazu gehören auch Making-ofs, Interviews mit den Hauptdarsteller*innen, Clips und Trailer. Mehr wird auch in folgendem Video erklärt: Binge-Watching für den guten Zweck Am 10. April beginnt bei…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €