Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

Jahrhunderthalle, Frankfurt

Kommentieren
0
Email
Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare

Anfahrt:

Mit dem Auto:

Aus Richtung Frankfurt (A66):
Von der Autobahn Frankfurt-Wiesbaden A66 die Abfahrt Kelkheim (Jahrhunderthalle). Von dort zeigen Hinweisschilder den Weg zu uns. Tipp bei Stau auf der Ausfahrt: Fahrt auf der Autobahn weiter bis zur Ausfahrt Zeilsheim und folgt dann den Hinweisschildern.

Aus Richtung Hamburg Hannover, Kassel (A5):
Am Nordwestkreuz Frankfurt auf die A66 in Richtung Wiesbaden bis zur Abfahrt Kelkheim (Jahrhunderthalle), danach folgt ihr den Hinweisschildern. Tipp bei Stau auf der Ausfahrt: Fahrt auf der Autobahn weiter bis zur Ausfahrt Zeilsheim und folgt dann den Hinweisschildern „Jahrhunderthalle“.

Aus Richtung Köln, Bonn, Wiesbaden (A3):
Fahrt am Wiesbadener Kreuz auf die A66 in Richtung Frankfurt bis zur Abfahrt Zeilsheim (Jahrhunderthalle), danach folgt den Hinweisschildern „Jahrhunderthalle“.

Aus Richtung Karlsruhe, Heidelberg, Darmstadt (A5), und München, Würzburg (A3):
Nutzt zwischen Frankfurter Kreuz und Mönchhof-Dreieck die Abfahrt Flughafen und fahrt über die B43 und die B40a/B40 auf die A66 Richtung Frankfurt, Abfahrt Zeilsheim (Jahrhunderthalle). Von dort zeigen Hinweisschilder den Weg zur Jahrhunderthalle.

Öffentliche Verkehrsmittel:

Vom Hauptbahnhof Frankfurt oder Wiesbaden mit der S-Bahn Linie S1 oder S2 bis Bahnhof Höchst, von hier mit dem Bus Linie 53 und 54 oder mit dem Taxi. Oder mit der S-Bahn Linie S1 oder S2 bis zur Station Farbwerke/Jahrhunderthalle, von hier mit dem Bus Linie 53 oder zu Fuß in ca. 7 Gehminuten.

Anschrift:
Jahrhunderthalle, Frankfurt
Pfaffenwiese
65929 Frankfurt
Alle Konzerte in Frankfurt

Webseite: www.jahrhunderthalle.de

März 2016

April 2016

Juni 2016

Oktober 2016

Karte und Anfahrt

Kommentieren
0
Email

Nächster Artikel

  • Ups..
    Jubez, Karlsruhe
    26. April 2015

    Anfahrt: Mit dem Auto: Aus Richtung Frankfurt (A66): Von der Autobahn Frankfurt-Wiesbaden A66 die Abfahrt Kelkheim (Jahrhunderthalle). Von dort zeigen Hinweisschilder den Weg zu uns. Tipp bei Stau auf der Ausfahrt: Fahrt auf der Autobahn weiter bis zur Ausfahrt Zeilsheim und folgt dann den Hinweisschildern. Aus Richtung Hamburg Hannover, Kassel (A5): Am Nordwestkreuz Frankfurt auf die A66 in Richtung Wiesbaden bis […]

Vorheriger Artikel
  • Ups..
    JAZ, Rostock

    Anfahrt: Mit dem Auto: Aus Richtung Frankfurt (A66): Von der Autobahn Frankfurt-Wiesbaden A66 die Abfahrt Kelkheim (Jahrhunderthalle). Von dort zeigen Hinweisschilder den Weg zu uns. Tipp bei Stau auf der Ausfahrt: Fahrt auf der Autobahn weiter bis zur Ausfahrt Zeilsheim und folgt dann den Hinweisschildern. Aus Richtung Hamburg Hannover, Kassel (A5): Am Nordwestkreuz Frankfurt auf die A66 in Richtung Wiesbaden bis […]

Zuletzt kommentiert
Meistgelesen
Neue Reviews
  • Hail, Caesar! Regie: Ethan Coen, Joel Coen
    11. Februar 2016

    „Die Leute wollen keine Fakten, sie wollen an etwas glauben“, heißt es an einer Stelle im fantastischen neuen Film der Coen-Brüder, „Hail, Caesar!“. Wir befinden uns in den frühen Fünfzigern, wenige Jahre nach dem Holocaust, der Koreakrieg ist in vollem Gange, das paranoide Amerika ahnt an jeder Ecke kommunistische Spione, und die Leute, sie wollen […]

  • Jochen Distelmeyer Songs From The Bottom Vol.…

    Der Blumfeld-Sänger covert im Nebel des Irgendwie und Irgendwo Pop-Hits von Britney Spears, Lana Del Rey und Radiohead

  • Nevermen Nevermen

    Es wird gesummt, gebrummt, geraunt. Ein Dreimannchoral rutscht eine Tonleiter rauf und runter. Zwischen Harfe und Glockenspiel erblüht ein paar Augenblicke lang ein orchestrales Idyll, durch das dann aber ein Afrobeat tobt. Plötzlich scheint man sich in Philip Glass’ „Koyaanisqatsi“ verirrt zu haben, und als auch noch wirre Breatbeaks und ein Heavyriff auftauchen, gibt man […]

  • Ty Segall Emotional Mugger

    Um zu erklären, wie Ty Segall tickt, könnte man darauf hinweisen, dass der Psych-Retromeister die ersten US-Promos dieses Albums auf VHS-Kassette verschickte. Damit nicht genug, handelte es sich dabei auch noch um überspielte Exemplare einer Verleihkette. Die emotionale Räuberei des Titels bezieht sich jedoch nicht darauf, dass man das Ding kaum abspielen konnte. Es geht, […]

  • Queen Innuendo
    5. Februar 2016

    Mit „Innuendo“ gelang Queen nur Monate vor Freddie Mercurys Tod noch einmal ein letzter kämpferischer und zugleich verspielter Höhepunkt.