Rolling Stones: Erster Live-Auftritt des Jahres – beim „One World“-Benefizkonzert


von

Am 18. April soll das bisher größte Benefizkonzert zur Coronakrise über die (Heim-)Bühne gehen: Unter dem Motto „One World: Together at Home“, werden sich Musikgrößen aus allen Sparten versammeln um Spenden für die Weltgesundheitsorganisation (WHO) im Kampf gegen das Coronavirus sammeln.

Nun hat das Line-Up von „One World“ einen großen Namen mehr im Programm. Denn auch die Rolling Stones haben ihre Teilnahme beim Benefizkonzert angekündigt  – wenn auch nur aus der Ferne. In einem offiziellen Statement der Band heißt es: „Wir fühlen uns geehrt, dass wir eingeladen sind Teil des „One World: Together At Home“ Broadcasts zu sein – von unserer Isolation zu Hause aus“. Wie genau die Stones planen aus ihren getrennten Villen aufzutreten, ist nicht bekannt. In guter Form sollten sich die Musiker allerdings befinden, da diese noch bis vor kurzem eine Tournee mit 15 Konzerten für nächsten Monat geplant hatten. Aufgrund der Pandemie wurde diese auf weiteres verschoben.

Hochkarätiges Line-Up

Auch wenn Mick Jagger den Bühnenboden für sich persönlich nicht in Anspruch nehmen wird, so werden das doch eine Reihe anderer großer Musikstars tun. So können sich Zuschauer im Hauptprogramm auf Live-Auftritte von Paul McCartney, Elton JohnCeline DionChris Martin von Coldplay, Billie Joe Armstrong von Green Day, Eddie Vedder von Pearl Jam, Alanis Morissette, Jennifer LopezTaylor Swift, Lady Gaga, Billie Eilish, Lizzo und vielen mehr freuen. Im Vorprogramm der Show sollen unter anderem Michael Bublé, Ellie Goulding, Kesha, The Killers und Sheryl Crow spielen. Moderiert wird das Event von den drei Late-Night-Talkshow-Hosts Jimmy Fallon, Jimmy Kimmel und Stephen Colbert.

Im deutschen Fernsehen wird das Konzert am 19. April um 19:15 Uhr auf MTV oder um 23:00 Uhr auf Comedy Central ausgestrahlt.