Bruce Willis

  • Es wird eine Fortsetzung von „Unbreakable“ geben! Das bestätigte M. Night Shyamalan nun in einem Interview.

    M. Night Shyamalan dreht Fortsetzung von „Unbreakable“

    Es wird eine Fortsetzung von „Unbreakable“ geben! Das bestätigte Regisseur M. Night Shyamalan nun in einem Interview. mehr…

  • Platz 13: Bruce Willis

    „Stirb Langsam 6“ geplant: Bruce Willis wills noch mal wissen

    Die erfolgreiche Filmreihe rund um den abgehalfterten Cop John McClane soll in die nächste Runde gehen und dabei größtenteils als Prequel fungieren. mehr…

  • May 20, 2015 - New York City, NY, USA - Dancing with the Stars winners Valentin Chmerkovskiy (L) and Rumer Willis perform at

    Daddys Tanzkönigin: Rumer Willis gewinnt US-„Let’s Dance“

    Rumer Willis gewinnt die US-Ausgabe der Tanz-Show „Let’s Dance“ und beweist damit, dass sie auch ohne den Einfluss ihrer berühmten Eltern erfolgreich sein kann. mehr…

  • Moonrise

    Moonrise Kingdom - Regie: Wes Anderson

    Seit „Rushmore“ von 1998 hat Wes Anderson sich als eigenwilliger Stilist positioniert. Der surreale Charme und absurde Witz seines damaligen Überraschungserfolgs aber verlor sich immer stärker in einem pedantisch angeordneten, hermeneutisch verschlossenen Universum aus skurrilen Sets. Komik erschließt sich in seinen autistisch anmutenden Werken wie „The Royal Tenenbaums“ oder „Die Tiefseetaucher“ allein durch die Ästhetik […] mehr…

  • Ups..

    16 Blocks - Start 20.4.

    Bruce Willis geht als alternder Action-Held langsam auch den Weg von Sylvester Stallone und Arnold Schwarzenegger. Aber zumindest hier macht er einen sehenswerten Job als alkoholkranker und ausgebrannter New Yorker Cop Jack Mosley, der den unaufhörlich plappernden Kleinkriminellen Eddie (Mos Def) zur Zeugenaussage ins nur 16 Straßenblocks entfernte Gerichtsgebäude eskortieren soll. Doch er ist nicht […] mehr…

  • Transporter 2

    Transporter 2 - Start: 1. 9.

    Wer heute noch beinharte, beeindruckende Actionszenen sehen will, der muß sich an asiatischen und französischen Filmen orientieren. John Woo und Luc Besson sind die Paten einer innovativen Ästhetik und imponierenden Kugeldichte, die mit mehr Geld und kalten digitalen Effekten Hollywood vergeblich zu kopieren versucht hat. Besson vor allem gelingt es, als Produzent trotz verschiedener Regisseure […] mehr…

  • Ups..

    Tränen der Sonne - (Start 28.8.)

    von Antoine Fuqua („Trainings Day“) mit Bruce Willis, Monica Bellucci: Verfolgt von brutalen nigerianischen Soldaten, will eine US-Spezialeinheit eine Ärztin durch den Dschungel außer Landes bringen. Ohne Logik und mit viel verlogenem moralischem Pathos wird die Menschlichkeit und Uneigennützigkeit der Amerikaner gerühmt. Bemerkenswert ist Belluccis stets makelloses Make-up. mehr…

  • Banditen!

    Banditen!

    (Start 1.11.) Levinson war immer schon ein Träumer, sehnsüchtig bei „Diner“, sentimental bei „Rain Man“, kindisch bei „Toys“ oder nostalgisch bei „Bugsy“. Nie waren seine Geschichten so kompliziert, als dass sie sich im Titel nicht in ein Wort pressen ließen. Sein Roadmovie über die Gentlemen-Bankräuber Joe (Bruce Willis) und Terry (Billy Bob Thornton), die mit […] mehr…

  • Ups..

    Jenseits von Leben und Tod

    Nach dem weltweiten Triumph von "The Sixth Sense" ist auch "UNBREAKABLE -UNZERBRECHLICH" mit Bruce Willis wieder ein meisterliches Mystery-Drama mehr…

  • Ups..

    Gigant des Minimalen – Bruce Willis kommt in gleich zwei neuen Filmen

    Seit „Pulp Fiction“ hat er um die 20 Rollen geschultert, in die Kamera geladen und ohne viel Tammtamm abgefeuert. Macht im Schnitt drei Filme pro Jahr. Trotzdem meinen viele, Bruce Willis sei ein fäuler Bastard. Weil er nur zwei Gesichtsausdrücke benutze: mit Bruce-Schmunzeln – und ohne. Zudem wirke er mit notorischer Gagengeilheit wie ein fleischklopsgewordener […] mehr…

  • Ups..

    Terry Gilliam: 12 Monkeys

    Kafkaesk waren schon die Animationen, mit denen Terry Gilliam die Sketche der Monty Pythons illustrierte. Die Figuren wurden kopflos, gebaren Tentakel oder medusenartige Fratzen und mutierten zu Gewürm, zerquetscht von der Bürokratie und Freudschen Komplexen. Als Regisseur ordnete er in „Brazil“ und „The Fisher King“ das Chaos zu klaustrophobischen Kulissen der Agonie, in denen alles […] mehr…